Nehrim auf Intel HD-Grafik 

Moderatoren: Moderatoren, Nehrim Team

11 Beiträge Seite 1 von 2
Celestis
Enderal Betatester
Enderal Betatester
Schattengott
Schattengott
Beiträge: 940
Registriert: 09.12.2014 19:08
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal


Hallo

Ich habe einen Lenovo ThinCentre m92p Tiny USFF (Micro PC) mit einem i5 3470T 2x2,90 - 3,60 GHz und eine Prozessorgrafik
Intel HD-Grafik 2500 Grundtaktfrequenz der Grafik 650 MHz / Max. dynamische Grafikfrequenz 1.10 GHz. Wollte wissen ob
Nehrim darauf mit voller Quallität darauf funktioniert? Habe 8GB Ram DDR3 und Win 10.

MfG
Celestis
urst
Moderator
Moderator
Schöpfer
Schöpfer
Beiträge: 2012
Registriert: 05.01.2013 16:15
Hat sich bedankt: 524 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal


naja, wirst du wohl testen müssen.
die Engine ist alt, alle Resourcen kann sie eh nicht nutzen, ich würd dir da zusätzlich ENBoost empfehlen.
(bessere Speichernutzung und daher auch Stabilität)
und die fps - Probleme in bestimmten Regionen wirst du soundso haben, jedenfalls bis zum 2020-Patch ;)
Celestis
Enderal Betatester
Enderal Betatester
Schattengott
Schattengott
Beiträge: 940
Registriert: 09.12.2014 19:08
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal


Danke für den Tipp mit den ENB-Boost, werde ich gleich mal ausprobieren :)
Das Nehrim 2020 auf Steam zu bekommen ist, finde ich richtig nice, denn ich
denke mal, dass kleine Fehler behoben werden, wie das 100ste Nehrimsymbol,
dass man nur durch den Extrapatch bekommen kann^^ Wird denn Nehrim auf
Steam anders sein wie man es gewohnt ist oder bleibt es so wie es war von der
Grafik?
urst
Moderator
Moderator
Schöpfer
Schöpfer
Beiträge: 2012
Registriert: 05.01.2013 16:15
Hat sich bedankt: 524 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal


es sollen einige größere Bugs behoben werden, und die Performance in den Problemgebieten wird verbessert
(Stichwort "Dunkler Wald").
die Grafik bleibt ansonsten (soweit ich weiß) die Gleiche, es geht "hauptsächlich" um bessere Kompatibilität mit Steam.

was da auf Steam kommt wird leider auch keine Parallelinstallation, wie das jetzt bei Enderal/Skyrim funktioniert,
das ist technisch leider nicht drin - es bleibt bei einem Schalter. (aber wer braucht schon Oblivion, wenn er Nehrim hat ;) )
der nicht-Steam Download wird aber genauso aktualisiert :)
baeuchlein
Krieger
Krieger
Beiträge: 34
Registriert: 12.09.2018 18:53
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal


Ich habe vor ca. zwei Jahren mal "Nehrim" (v1.5.0.5) durchgespielt mit einem Intel Core i3-2350M (Mobilprozessor, 2 Kerne mit je 2 "Threads"), der mit 2,3 GHz vor sich hin rechnet. Die Grafik von dem ist eine Intel HD 3000, die wohl der HD 2500 ähnlich ist. Also, durchspielbar war es, mit ein paar Abstrichen. Details zu den Grafikeinstellungen kommen ganz unten in diesem Posting. Ansonsten schrieb ich mir seinerzeit folgende Dinge auf:
  • Man sollte "Nehrim" erlauben, die originale .ini-Datei von "Oblivion" neu zu schreiben. Bevor ich das tat, stürzte "Nehrim" immer nur ab beim Start.
  • Es kann sein, dass der "Launcher" erst mal nur eine unfertige Anzeige seines Menüs präsentiert. Man muss dann mit der Maus herumwedeln, dann erscheint die vollständige Ansicht plötzlich.
  • Die Grafikauflösung habe ich meistens auf 640x480 (Minimum) gehabt. Zwar taten's auch 1024x768 und noch höhere Auflösungen, aber der Ventilator meines armen kleinen Notebooks föhnte dann nach 1-2 Minuten ununterbrochen in höchsten Tönen. Mit 640x480 gab es wenigstens mal ab und zu Verschnaufpausen für die Hardware (und meine Ohren). Das könnte aber auch daran liegen, dass so'n Laptop generell Schwierigkeiten hat, Hitze aus dem Inneren abzuführen. Das Verhalten ist auf meinem Laptop auch typisch für Spiele, die die Grafikkarte ausreizen - bei CPU-fordernden Anwendungen dauert es normalerweise ca. 15 Minuten, bis der Ventilator mal längere Zeit Vollgas gibt.
  • Einmal bewirkte der Versuch, die Grafikauflösung von 640x480 auf 1024x768 zu ändern, ein ziemliches Desaster. "Nehrim" zeigte mal irgendeine Auflösung mit 1280 Punkten in X-Richtung (horizontal) an, mal auch stattdessen irgendeinen Text mit "DirectX". Sowohl "Nehrim" wie auch andere Spiele konnten von nun an nur noch eine Auflösung von 1024x768 benutzen, und wenn eine kleinere Auflösung (z.B. 640x480) eingestellt werden sollte, wurde stattdessen ein entsprechend großes Fenster mitten in der 1024x768-Auflösung gezeigt. Reparaturversuche brachten nix, das ganze Windows 7 musste aus einem Backup wiederhergestellt werden. Danach aber trat der Fehler nie wieder auf... keine Ahnung, was da los war.
  • Geruckelt o.ä. hat das Spiel normalerweise nicht. Eine große Ausnahme sind da zwei Spinnenarten, eine davon ist die "Schwarze Witwe". Diese zwei Arten haben dasselbe körperliche Erscheinungsbild, das insbesondere durch viele kleine Haare gekennzeichnet ist. Ich nehme an, diese Haare sind, ähnlich wie Gras, ein Problem für schlappe Grafikkärtchen.

    Blickt man nun so ein Spinnenvieh mit meinem Rechner an, ruckelt es wie Sau! :( Erst, wenn der Körper aus dem Blick ist, normalisiert sich's schlagartig. Ein Kampf mit diesen zwei Spinnenarten ist daher extrem nervig. Es gibt auch ein kleines Dungeon mit diesen Viechern drin. Das könnte so ähnlich heißen wie "Tempel der Königin" o.ä. (weiß ich aber echt nicht mehr genau). Es ist eine weiße Ruine im selben Stil wie der Staudamm westlich von Erothin. Auch diese Ruine liegt an irgendeinem Gewässer, glaub' ich. Ich meine aber, man müsse durch diese Ruine nicht durch; sie ist kein Teil eines Quests.

    Alle anderen Spinnenarten weisen keine solchen Haare auf und belasten die arme Intel-Prozessorgrafik nicht besonders. Es ist mir aber auch nicht gelungen, den beiden "belastenden" Arten ein anderes Erscheinungsbild zu verpassen. Ich habe da aber auch nicht viel probiert.
  • Häufig stürzte "Nehrim" bei mir beim Wechsel des Ortes ab, also z.B. beim Betreten oder Verlassen von Dungeons. Angeblich hilft da u.U. das Abschalten der Auto-Saves. Kann ich aber nicht bestätigen, es schien mal zu helfen und mal nicht. Manche anderen Spieler hatten ähnliche Probleme mit "Nehrim", manche hatten gar keine solchen. Hat womöglich gar nix mit der Grafikkarte zu tun.
  • Das Herumfummeln am "LAA-Flag", was "Oblivion" evtl. 4 GByte RAM statt nur 2 GByte RAM auf modernen Rechnern zugänglich macht, hat bei mir rein gar nichts verändert.


Grafik-Einstellungen ("Video" im Menü)

Mit jener Intel HD 3000 habe ich mit folgenden Einstellungen ein vernünftig laufendes Spiel bekommen:


a) im "Launcher"

HDR und Bloom: aus (HDR tut's auf der Intel-Grafik eh nicht, dann wird alles schwarz) (entspricht "Bildeffekte: Keine")
Entfernte Landschaft, Gebäude, Bäume: alles aus
Auflösung: 640x480, evtl. auch 1280x768 (der Lüfter macht dann aber dauerhaft Krach!)
Texturen: Klein ("niedrig")
Anti-Aliasing: keins
Vollbild-Modus (kein Fenster; "Fenster" geht aber wohl auch)


b) in den Menüs im Spiel

Helligkeit: etwas mehr als die Hälfte
Detail Bäume: 10
(Generell habe ich ansonsten auch möglichst niedrige Einstellungen gewählt. Die Intel-Grafik kriegt das nur mit viel Ventilatorgeföhne hin, und das nervt dann...)
Sichtweite Spielfiguren: 15
Sichtweite Gegenstände: 15
Sichtweite Objekte: 15
Sichtweite Gras: 0
Sichtweite Landschaft: 10
Entfernungsdetail: Aus
Entfernte Gebäude: Aus
Entfernte Bäume: Aus
Sichtweite Innenschatten: 0
Sichtweite Außenschatten: 0
Schatten auf Körpern: Aus
Schatten auf Gräsern: Aus
Laubwerkschatten: Aus
Schattenqualität: Aus
Spiegelndes Licht: 0
HDR: Aus (wichtig für Intel-Grafik!)
Bloom: Aus
Wasserdetail: Normal
Wasserspiegelungen: Aus (geht schon mal "von selbst" an oder aus)
Wasservedrängung: An (geht schon mal "von selbst" an oder aus)
Fensterspiegelungen: Aus
Blutspritzer: Hoch (geht immer wieder mal "von selbst" auf "Hoch", eigentlich wollte ich weniger)
Anti-Aliasing: Aus


Im Launcher habe ich unter "Optimierung" nur "Multithreading" und "Dual-CPU-Nutzung" eingeschaltet.
Bei "Sound" habe ich "Software" gewählt.
Bei "Grafik" habe ich sämtliche Dinge abgeschaltet, damit der Rechner nicht so viel zu tun hat.



Soweit die heiligen Worte. :mrgreen: Wer will, kann hier natürlich fröhlich mit anderen Einstellungen herumprobieren, aber mit denen oben kann man meiner Meinung nach auch mit Schlappi-Grafik noch ein nettes Spielerlebnis haben. Wer hingegen in 4K-Auflösung mit sämtlichsten Details spielen will, braucht 'ne "richtige" Grafikkarte. Insbesondere Gras ist mit schlappen Grafikkarten in der "Oblivion"-Engine eine Quälerei. Dann lieber "ohne".
urst
Moderator
Moderator
Schöpfer
Schöpfer
Beiträge: 2012
Registriert: 05.01.2013 16:15
Hat sich bedankt: 524 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal


Danke für die super ausführliche Antwort :D
dass die Spinnen so einen Unterschied machen, wusste ich gar nicht :o
Celestis
Enderal Betatester
Enderal Betatester
Schattengott
Schattengott
Beiträge: 940
Registriert: 09.12.2014 19:08
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal


@baeuchlein:
Danke für deine Ausführliche Beschreibung :thumbsup:
Das ich auf Quallität verzichten muss, war mir schon klar, aber bei diesen Einstellungen,
wird es eher ein Low Grafik Game werden. Nun ich werde es mal ausprobieren :)

@urst: Das mit dem Dunklen Wald liegt aber am Himmel, denn wenn ich den Himmel auf klare Sicht stelle
(Wetter MOD) habe ich 50-60 fps gehabt. Es Liegt nur an dem Himmel, warum die Engine überlastet ist^^
Zumindest war das bei mir so :)
urst
Moderator
Moderator
Schöpfer
Schöpfer
Beiträge: 2012
Registriert: 05.01.2013 16:15
Hat sich bedankt: 524 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal


27.05.2019 10:54Celestis hat geschrieben:
@urst: Das mit dem Dunklen Wald liegt aber am Himmel, denn wenn ich den Himmel auf klare Sicht stelle
(Wetter MOD) habe ich 50-60 fps gehabt. Es Liegt nur an dem Himmel, warum die Engine überlastet ist^^
Zumindest war das bei mir so :)[/b]
genau gesagt sind da zu viele Lichtquellen, darum wird's auch schlimmer, wenn man Magie wirkt.
wurde aber schon optimiert :)
die in der readme vorschgeschlagene Lösung dafür ist, die Weitsicht auszuschalten,
wenn das bei dir mit anderem Wetter auch geht, auch gut :D
baeuchlein
Krieger
Krieger
Beiträge: 34
Registriert: 12.09.2018 18:53
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal


@urst: Ja, von dem Problem mit den (speziellen) Spinnen war ich auch ziemlich übergerascht. :P Hat eine ganze Weile gedauert, bis ich erst mal merkte, dass es mit bestimmten Monstern zu tun hatte (ich hatte zuerst die Zauberspruch-Effekte im Verdacht). Und dann rätselte ich noch eine Weile lang 'rum, warum es bei Spinnen auftrat, aber nicht bei allen - und sonst überhaupt nicht.

Im Dunklen Wald hatte ich übrigens auch brauchbare Spielgeschwindigkeit, aber bei mir ist ja auch alles mit Weitsicht & Co. "abgewürgt" gewesen. Ich glaube, bei Magieanwendung war's manchmal ein wenig schlechter, aber ohne große Probleme auszuhalten.

Wobei es schon ironisch ist, dass ausgerechnet im Dunklen Wald die Anzahl der Lichtquellen zu hoch ist... :mrgreen:

@Celestis: Benutze meine Einstellungen ggf. erst mal zum Einstieg. Danach kannst du ohne Weiteres noch "mehr" ausprobieren. Da deine CPU meines Wissens moderner ist als meine, kann es gut sein, dass bei dir der Grafikteil doch mehr hinkriegt. Außerdem habe ich da auch kaum noch herumexperimentiert. Und schließlich kann's auch sein, dass dein Rechner die warme Luft wesentlich besser und geräuschärmer aus dem Gehäuse gepustet kriegt als mein Laptöppchen. Das war bei mir ja auch ein wichtiger Grund, die Grafik nicht allzusehr "aufzudrehen" - sonst hätte ich wahrscheinlich in der höchstmöglichen Auflösung problemlos spielen können. Ich glaube, mindestens eine der drei "Entfernte ..."-Einstellungen war allein dem Lärmpegel des Lüfters zum Opfer gefallen.

Wenn du dann eines Tages tatsächlich mal in "Nehrim" mit deiner CPU unterwegs bist, kannst du ja mal kurz sagen, wie sich eigentlich bei dir der Lüfter verhält. Ich würde nämlich bei diesem und anderen Spielen gerne mal wissen, ob die Intel-Grafik bei Belastung generell den CPU-Lüfter zum Föhnen bringt, oder ob es "nur" am Laptop liegt.
Celestis
Enderal Betatester
Enderal Betatester
Schattengott
Schattengott
Beiträge: 940
Registriert: 09.12.2014 19:08
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal


27.05.2019 16:26baeuchlein hat geschrieben:
@Celestis: Benutze meine Einstellungen ggf. erst mal zum Einstieg. Danach kannst du ohne Weiteres noch "mehr" ausprobieren. Da deine CPU meines Wissens moderner ist als meine, kann es gut sein, dass bei dir der Grafikteil doch mehr hinkriegt. Außerdem habe ich da auch kaum noch herumexperimentiert. Und schließlich kann's auch sein, dass dein Rechner die warme Luft wesentlich besser und geräuschärmer aus dem Gehäuse gepustet kriegt als mein Laptöppchen. Das war bei mir ja auch ein wichtiger Grund, die Grafik nicht allzusehr "aufzudrehen" - sonst hätte ich wahrscheinlich in der höchstmöglichen Auflösung problemlos spielen können. Ich glaube, mindestens eine der drei "Entfernte ..."-Einstellungen war allein dem Lärmpegel des Lüfters zum Opfer gefallen.

Wenn du dann eines Tages tatsächlich mal in "Nehrim" mit deiner CPU unterwegs bist, kannst du ja mal kurz sagen, wie sich eigentlich bei dir der Lüfter verhält. Ich würde nämlich bei diesem und anderen Spielen gerne mal wissen, ob die Intel-Grafik bei Belastung generell den CPU-Lüfter zum Föhnen bringt, oder ob es "nur" am Laptop liegt.
Nun ich habe ja kein Lappi sondern ein micro Desktop PC, aber mit Lappitechnik :D Ich werde es mal installieren und Testen :)
Mods werde ich erst mal nicht installieren.....fürs erste :D
11 Beiträge Seite 1 von 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast