[spoiler] Alternatives Ende?

Moderator: Moderatoren

36 Beiträge Seite 4 von 4
Cirra
Ritter
Ritter
Beiträge: 117
Registriert: 01.09.2018 16:43
Hat sich bedankt: 456 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal


@Tommy: Danke für den Tip mit der spektralen Truhe! Hatte schon gelesen, dass man beide Optionen mitnehmen kann, wusste aber nicht so recht, wie ich das anstellen sollte. :idea:

Für alle, die noch am sammeln sind, hier mal das Rezept:
[+] Traumblumenelixier
Bild
Traumblume, Menschliches Herz, 2 Glimmerstaub, Mächtiger Seelenstein (gefüllt)
Hahlebopp
Bettler
Bettler
Beiträge: 4
Registriert: 29.04.2019 07:16
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal


"Alles beginnt mit den Träumen ... "

Ich habe leider erst zum Spielende hin erfahren/gelesen, dass es noch ein drittes, alternatives Ende gibt und wie man dieses freischaltet. Die Traumblume hatte ich außerdem auch nicht eingesammelt bzw. übersehen. (Ich hatte in der Traumwelt nur den Siebensachen-Bauplan und ein mystisches Symbol gefunden ... Hätte ich vielleicht auch nicht Yuslan zum Haus folgen dürfen, um die Blume zu bekommen?)
Naja, habe mir dann letztlich (ja ich weiss, sehr unschön) per Cheat die Traumblume besorgt und dann nochmal den Trank gebraut und getrunken. Und so hat es dann auch funktioniert.

"Anfangs" gefiel mir dann dieses Ende auch tatsächlich am Besten.
Wohl vor allem weil ich am Ende, als ich dann vorm Schwarzen Wächter stand, auch so sehr hoffte, dass es doch irgendwie noch die Möglichkeit auf ein gutes Ende geben muss ... Man war das schrecklich. Ich steh vorm Schwarzen Wächter und verstehe endlich. Endliich ... aaaber ... ich bin zu spät! Die ganze Welt geht bereits unter und ich bin einfach nur vollkommen hilflos ... Man war das fiieees :cry:

Tja, und nun auch mal zur ursprünglichen Frage: Ist das alternative Ende nun Traum oder Realität?
Inzwischen tendiere ich "leider" zu Ersterem. Zum Einen weil die benötigten Ingredienzien ja doch irgendwie stark dafür sprechen (Glimmerstaub), ebenso wie der Umstand, dass man diesen Trank nur in "Vatis" Suppentopf köcheln kann. Vor allem aber die letzte Traumsequenz, bevor man dann in Qyra wieder aufwacht hat ja doch etwas unheimliches an sich:
Erst löst sich dieser Leichnam in der Krippe auf (oder ist es eine "Pferdetränke" ?) und irgendwie denkt man, dass der Main-Char nun am Ende, zauberhafterweise sein eigenes Trauma überwunden hat ... Tja, und dann plötzlich verwandelt sich alles in einen brennenden Alptraum.
Aber Sure-AI hat das natürlich wirklich clever umgesetzt und man kann herrlich grübeln über dieses Ende. (Das Ganze erinnert mich übrigens auch an den Film "Es war einmal in Amerika". Dieser hat ja ein ähnlich denkwürdiges Ende.)
In Enderal zieht sich diese Frage ja im Prinzip auch permanent durch das ganze Spiel, von Anfang an. Was ist Traum? Was ist Realität? Es gibt die wenigen Traumsequenzen, die kurze Einleitung bevor man ein Fleischloser wird und die eigentliche große Geschichte auf Enderal. Und jede dieser Ebenen wirkt teils wirklich, aber auf der anderen Seite auch wieder unwirklich.

Mit persönlich gefällt dann auch das "traurige" Ende am besten.
... Tja, und jetzt ratet mal welches ich meine. :lol:
Cirra
Ritter
Ritter
Beiträge: 117
Registriert: 01.09.2018 16:43
Hat sich bedankt: 456 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal


Zu deiner Frage "... Hätte ich vielleicht auch nicht Yuslan zum Haus folgen dürfen, um die Blume zu bekommen?" kann ich nachdem ich beide Möglichkeiten gestern durchgespielt nur berichten:
[+] spoiler
Nein, das hätte nichts geändert. Was du dort siehst ist tatsächlich genau dasselbe, als wenn du ihm erst später folgst. Nur der Dialog direkt mit ihm ist ein anderer.
Allerdings: Es hilft sehr, wenn du nicht direkt hinter ihm hergehst sondern davor die Insel erkundest. Dann hast du wesentlich mehr Zeit, da, so wie ich das erlebt hab, das Arkanistenfieber nachdem du ihn eingesammelt hast, stetig steigt. Davor hat man nur 2x immense Anstiege, aber es ist keine tickende Zeitbombe.
[+] Insgesamt hab ich auf der Insel 3 Blumen gefunden
Eine am Leuchtturm, in dessen innerem auch der Bauplan liegt, den du gefunden hast
Eine ist im Wasser, in dem See in der Mitte der Insel
Eine ist am Rand des Sees, vor einigen Klippen
Was sehr interessant war, ist Yuslans Erklärung zur Traumblume. Er erklärt deinem Helden nämlich, wie die Blume funktioniert - und das könnte auch ein Hinweis auf eine mögliche Erklärung zu deiner zweiten Frage bzgl des Endes sein:
[+] Yuslans Erklärung zur Traumblume
Bild
Bild
Hier vermute ich, dass er uns tatsächlich seine Sicht der Dinge wahrheitsgetreu berichtet. Die Traumblume hat also, wie du vermutest, wahrscheinlich halluzinogene Wirkung. Vielleicht ist sie sogar mehr wie ein Parasit, der den Geist befällt. Da sie aber so selten ist und unser Held ja auch in besonderen Umständen nach Vyn gekommen ist, kann man das ganze noch weiter spinnen und herumrätseln ob es auf unsren Helden vielleicht noch einmal vollkommen anders wirkt... wer weiß. :wink:

Meinst du mit dem 'traurigen Ende' das,
[+] spoiler
wo unser Held sich opfert und den Schaden begrenzt?
Hahlebopp
Bettler
Bettler
Beiträge: 4
Registriert: 29.04.2019 07:16
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal


Aye, danke für die ausführliche Antwort. Da hab ich diese Blume(n) wohl einfach übersehen. Wobei, ich hatte auch erst sehr spät, nach dieser Reise ins Traumland, Yero's Turm betreten. (Mir war irgendwie die ganze Zeit so, als wäre ich nicht in Yero's Turm hinein gekommen, weil mir dort anfangs noch ein Schlüssel fehlte. Hab dann erst sehr spät nochmal testweise nachgesehen und mich schön geärgert. :shock: ) Also vielleicht muss man ja erst Yeros's Aufzeichnungen zum Traumblumenelexier finden, damit man die Blume auch einsammeln kann ... Mh, naja, wahrscheinlich eher nicht, aber wer weiss ...
Yuslans Erklärung klingt aber ja doch ziemlich einleuchtend und überzeugend.

Eine Sache fällt mir da noch ein:
Woher weiß man eigentlich dass man den Trank nur in "Vaters" Labor brauen kann? Ist diese Info irgendwo in einem Buch zu finden?
(Ich muss zugeben, dass ich nur anfangs einige wenige Bücher gelesen habe ... Am PC-Monitor zu lesen ist leider doch nicht so ganz das Wahre.)

Und was den letzten Punkt betrifft, jap, absolut korrekt. :)
Traurig ist natürlich jedes Ende, auf seine Art, aber dieses Ende ist einfach am stimmigsten.
[+] spoiler
Die Vorstellung dass man als Einzelner das Wesen aller Menschen ändern könnte, halte ich denn auch für etwas ... nun ja ... "sehr idealistisch" ... Schon als der Schwarze Wächter das vorgeschlagen hat, hatte ich so ein komisches Bauchgefühl. Womöglich hat der Wächter doch etwas zu lange sein äh, Einsiedlerleben geführt. :dumb:
Cirra
Ritter
Ritter
Beiträge: 117
Registriert: 01.09.2018 16:43
Hat sich bedankt: 456 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal


" vielleicht muss man ja erst Yeros's Aufzeichnungen zum Traumblumenelexier finden, damit man die Blume auch einsammeln kann"
Das kann wirklich sein, dass die Blumen erst danach auftauchen. Wäre schade, da man ja nicht mehr an diesen Ort zurückkehren kann, aber denkbar.
QuitscheenteOfDoom
Krieger
Krieger
Beiträge: 32
Registriert: 19.01.2017 21:27
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal


Wenn man spaßeshalber davon ausgeht, dass man - wie im Post von Ephine gesagt - im Traumblumen-Ende sein Bewusstsein von Eventualität A nach Eventualität B switcht und einen hoffnungslos weggeratzen Dornröschen-Körper in A zurücklässt - rettet man damit nicht sogar beide Eventualitäten?
[+] Eventualität A
Dort, wo der Prophet das Elixir bechert und direkt wegpennt, können die weiteren Schritte der Läuterung mangels prophetisch begabtem Personal nicht vorgenommen werden. Zumindest in Enderal nicht. Zumindest, bis die Hohen einen neuen Propheten auferstehen lassen -> Qalian und die schwarze Waage haben dem ggf. ja bereits vorgebeugt ;S
Außerdem bleibt offen, was passiert, sobald Coarek in Enderal an die Tür klopft und mit dem Feueranzünder wedelt. Aber das ist dann alles nicht mehr unsere Geschichte...
[+] Eventualität B
In der Eventualitätmit dem traumhaft-schmerzlichen Qyra-Ende ist die Zukunft ungewiss, aber hoffnungsvoll. Und gar nicht so anders als im unverblümten Opfer-Ende, denn der einzige Unterschied ist ja, dass wir weiter fleischlos in der Weltgeschichte rumgurken. Die Zerstörung eines ganzen Kontinents und all unserer Freunde ist natürlich ein klitzeklein wenig ärgerlich ... Aber wenn wir von einem Nicht-Propheten und einem Myraden aus den Trümmern gepflückt werden konnten, warum sollen sich nicht auch Überlebende in und vor allem unter Ark finden? Menschen sind wie Kakerlaken :thumbsup:
[+] Was ist real
Die Frage, ob Eventualität A, B oder gar keine "real" sind, ist für mich auf derselben Ebene anzusiedeln wie die Frage, ob ein bewusst erlebter Traum dieselbe Signifikanz wie Realität haben kann. Beides ist von der Natur der Sache her absolut subjektiv, muss daher auch jeder mit seiner eigenen Alltagsphilosophie ausmachen, schätze ich. Wenn alles mit den Träumen beginnt und einem Kreislauf folgt, dann ist es vielleicht gar nicht so weit hergeholt, wenn auch alles mit ihnen endet ;)
[+] Warum nimmt sonst keiner die Traumblume ein
Die Traumblume haben wir nur finden können, weil wir sie aus einer anderen Eventualität geklaut haben. Die Frage, warum Yero, Yuslan und Co das Elixir nicht literweise kippen, könnte unter anderem damit beantwortet sein: Eigentlich gibt es diese Blume gar nicht. Also. In der realen Realität, realistisch betrachtet.
14.03.2019 21:36Ephine hat geschrieben:
Ich glaube genau das ist eben beabsichtigt: Es bleiben viele offene Fragen, die auf ganz verschiedene Weise beantwortet werden können, aber niemals bewiesen werden können. Diese Ungewissheit macht es irgendwie gerade so spannend. Abgesehen davon, wissen wir noch nichtmal zu 100% wie unsere eigene Welt funktioniert. Aber das Spiel regt gut zum Nachdenken an und das gefällt mir :)
Amen!
Bemerkenswert, wie das potentiell "gute" Ende eine hoffnungsvolle Note mit in die Erzählung einbringt, ohne die bedeutungsschwere Grundstimmung und das Bedürfnis nach Guesswork der vorherigen Enden über Bord zu kloppen.
Beim Spielen war ich felsenfest davon überzeugt, dass das Qyra-Ende nicht real kann, es fühlte sich einfach komplett falsch an. Aber wenn man "Realität" gegen "Eventualität" austauscht, ist es etwas anderes... habe mit diesem Ende und der Eventualitäten-Theorie dazu ausnahmsweise nicht das Gefühl, nach einem Enderal-Durchlauf eine Selbsthilfegruppe für emotional und philosophisch Ausgelaugte zu brauchen XD Das neue Ende hat für mich auf jeden Fall zum Wiederspielwert beigetragen und schickt mich mit einem hoffnungsvolleren Gefühl zurück in die Realit- ... Eventualität? ... Hmmm ...
;D
36 Beiträge Seite 4 von 4

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste