Was ist dran an Enderal, das es so unwiderstehlich macht?

Moderator: Moderatoren

4 Beiträge Seite 1 von 1
Tandraela
Ritter
Ritter
Beiträge: 104
Registriert: 24.05.2019 09:23
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal


Ich weiß leider nicht so genau ob das Thema hier eventuell fehlplatziert ist?

Mich würde mal ein zwangloser Vergleich oder Unterschied zwischen Skyrim und Enderal von denjenigen die beides gespielt haben, interessieren.

Ich habe Skyrim 3x angefangen und iwie konnte mich dort nichts fesseln oder vom Hocker hauen :o

Enderal habe ich installiert und liebe dieses Spiel seit der ersten Sekunde

Was hat Enderal, das Skyrim nicht hat (oder umgekehrt)?

Würde mich über eure Meinungen freuen :)
Kermit 61
Moderator
Moderator
Schöpfer
Schöpfer
Beiträge: 1542
Registriert: 16.07.2016 11:15
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 388 Mal


Meine ganz private Meinung als Spieler :)

Ich war (bin) durchaus großer Skyrim Fan (über 1.000 Stunden in mehreren Durchgängen inklusive großer Story Mods)).
Skyrim lebt allerdings seit Jahren auch vor allem von der modding community (community Patches inbegriffen, Bethesda hatte ja irgendwann kein Lust mehr auf erforderliche Patches).
Was wurde an Skyrim häufig kritisiert? Die dünne main quest (betrifft eigentlich viele Bethesda Spiele nachdem was ich so selbst weiß und auch oft gelesen habe).

Und genau das macht meiner Meinung nach Enderal deutlich besser. Viel mehr Tiefgang (auch was die Charakterisierung und Entwicklung der Figuren angeht). Klar teilweise schon manchmal "harter Tobak" und vielleicht auch deshalb nichts für jeden der es eher simpler mag.
Danke da etwa (ohne hier jetzt näher darauf eingehen zu wollen) an die sozialkritischen oder auch religiösen Themen die angeschnitten werden. Wobei Enderal hier (bewusst) viele persönliche Interpretations Möglichkeiten offen lässt.
Siehe z.B. dazu auch die vielen Diskussionen allein hier im Forum.

Andererseits wäre ich auf Enderal aufmerksam geworden ohne vorher gerne Skyrim gespielt zu haben?
Was mich erwartet wusste ich ja vorher nicht oder kaum (natürlich habe ich vorher Berichte oder Videos dazu etwa bei der Gamestar oder auf YT gesehen).

Ich bin seit release von Enderal Die Trümmer der Ordnung Mitte 2016 dabei und bereue nichts (im Gegenteil!) :)
Sonst würde ich SureAI ja auch nicht im Rahmen meiner Möglichkeiten unterstützen :wink:
urst
Moderator
Moderator
Schöpfer
Schöpfer
Beiträge: 1839
Registriert: 05.01.2013 16:15
Hat sich bedankt: 468 Mal
Danksagung erhalten: 497 Mal


werd mal versuchen, unvoreingenommen zu klingen :mrgreen:
hab Beides gespielt, und spiele auch Beides immernoch
(im Gegensatz zu Oblivion, an welches ich nach Nehrim nicht mehr rankam - anderes Thema)

einer der Hauptunterschiede ist wohl, dass Enderal mehr "Betonung" auf die Geschichte legt,
die es erzählt, wodurch es linearer wird.
in der Beschreibung auf Skyrim's Shopseite wird die Story erstmal gar nicht erwähnt, sondern betont,
dass man tun und lassen kann, was man will.
da ist das Eine nicht schlechter als das Andere, es ist nur eben anders.

das mit den Klimazonen wäre auch so ein "oberflächlicher" Unterschied:
Skyrim ist da realistischer, Enderal entgegenkommender für den Erkundungsfreudigen.

Nebenquests kann man außerdem anführen, aber persönlich bin ich kein großer Quester, eher der Erkunder (siehe oben, kein Oblivion mehr) -
gute Quests weiß jeder zu schätzen (gibt es ja in Enderal REICHLICH),
aber dass in Skyrim fast alles auf "fetch-and-kill" hinausläuft ist mir nichtmal aufgefallen :lol:


außerdem, objektiv gesprochen, der Soundtrack ist weitaus besser :dumb:
Et3rn4l
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 15.12.2018 18:27
Danksagung erhalten: 4 Mal


Ich habe nach dem ersten Durchspielen 2016 auch erstmal mega gestaunt, diese Story ist MEGA episch, ohne zu übertreiben. Ich hatte nach dem Durchspielen ein ähnliches Gefühl wie nach Witcher 3. Ich saß da und fragte mich, und nun? Wie kann ein Game nur so geil sein?

Das Ende der Enderal Story hat mich emotional voll abgeholt.
Besonders interessant fand ich in Ark die teils philosophischen Diskussionen zu Macht, Religion und Krieg im Rahmen der Hauptquests. Aber auch solche schönen Nebenquests wie mit der Malerin, die Adlige killt, weil diese für ihren Geschmack zu eitel sind. Da macht es einfach Spaß den Charakteren zuzuhören.
Natürlich ist nicht jede Quest so tiefgründig oder schlüssig, aber es sind solche Perlen, die den Gesamteindruck steigern.
Skyrim hat tatsächlich auch einige solcher Perlen, zum Beispiel die Bruderschaft Questreihe ist recht gut gelungen (nicht so gut wie in Oblivion aber fast so gut)

die Freundcharaktere in Enderal sind außerdem ziemlich interessant, vor allem Calia mit ihrer Hintergrundgeschichte hat mich anfangs voll geflasht, war definitv emotional und neuartig, zumindest für mich.
Aber auch charakteristische Hauptfiguren wie Konstantin Funkenschlag, den man einfach wegen seiner Schroffheit zu lieben lernt, bis man ihn dann ... verliert.

Soundtracks sind auch echt klasse, man findet nur selten so gute, nicht aufdringliche und stimmungsvolle Soundtracks.

Ich bin ein absoluter Gothic 1 + 2 Fan, aber Enderal gehört für mich definitv zu den zwei besten Rollenspielen, die ich je gespielt habe.
1. Witcher 3 / Enderal
3. Gothic 2

Als Modder für Gothic 2 kann ich den Aufwand der Mod hier echt nachfühlen.
Wir haben 2018 übrigens auch eine Total Conversion Mod für Gothic 2 released. 70+ Spielstunden, 6 Kapitel. Falls jemand nach nem ähnlichen Spiel wie Enderal sucht.
https://forum.worldofplayers.de/forum/t ... hss%C3%BBn

Deswegen Leute, wenn ihr es euch leisten könnt, spendet den Entwicklern von SureAI was für dieses Meisterwerk, hab meine Schuldigkeit schon getan, denn für mich war Enderal 50€, soviel wie ein Vollpreistitel, Wert(eigentlich sogar mehr).
4 Beiträge Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast