Traut euch !!

Moderatoren: Moderatoren, Nehrim Team

12 Beiträge Seite 2 von 2
Caleb8980
Enderal Team
Enderal Team
Weltenwandeler
Weltenwandeler
Beiträge: 505
Registriert: 30.12.2013 01:30
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal


greenlight hat geschrieben:
@Lord Dagon

Darauf wollte ich ungefähr hinaus. Es ist ein wenig wie mit der Musikindustrie: Es gibt noch gute und kreative Beiträge, aber die hauptsächlich in Nischengenres, wo sie schwer zu finden sind.

Hinzu kommt, dass ich wenig Freizeit habe und mir digital-only-Spiele irgendwie ein ungutes Gefühl geben, ich hab lieber etwas DRM-freies auf CD/DVD, was ich auch noch in Jahren spielen kann, ohne an irgendeinen Account gebunden zu sein. Wenn Steam und Co. sich nicht was ganz tolles einfallen lassen, dann wird ein großer Teil der aktuellen Spielelandschaft in einigen Jahren "wegsterben", denn irgendwann wirds auch Steam nicht mehr geben oder Computer, auf denen die Spiele laufen, unterstützen es nicht mehr, das ist ja z.T. jetzt schon ein Problem mit älteren Steam-Titeln und Windows 8/10. Ja, ich weiß, dass in diesem Falle von Valve ein "no-Steam-Patch" angekündigt ist, aber ob sie sich daran halten und ob das auch bei allen Spielen funktioniert, ist eine andere Frage.
Diese Alternative gibt es schon, heißt gog.com ;-)

Das ist eine digitale Spielevetriebsseite, die von CD Project Red geführt wird.

Alle Spiele, welche man auf dieser Seite kaufen kann sind DRM-FREI, d. h. man läd sie sich von der Seite herunter und kann sich danach beliebig oft und ohne Accountbindung installieren und spielen (und ja man kann sie sich auch auf DVD brennen)- einzig der Wiederverkauf ist schwer aber ich denke damit sollte man leben können.

Die Seite bietet im Moment hauptsächlich Klassiker (Duke Nukem, Ultima, Baldur's Gate, usw. aber generell Spiele von den 1980ern bis 2005) und Indietitel aber es kommen gerade nach Witcher 3 Release (der ja auch dort von statten gehen konnte) immer mehr große und neuere Spiele auf GoG :-P

Im Moment sind es knapp 1340 Titel - klar nichts gegen die abertausenden Titel von Steam, aber die Fangemeinschaft wächst und damit auch die Bereitschaft von Publishern ihre Titel dort veröffentlichen zu lassen.

Noch dazu ist das Team von GOG spitze - wenn ein altes Spiel durch die Jahre hinweg unspielbar wurde (fehlende Treiber, schlechte Optimierung, etc.) stellen die tatsächlich eigene Patches her, um die Spiele wieder zum Laufen zu bekommen. Außerdem geht ein jedes Spiel durch GOGs eigenes Q&A-Team (egal ob Indie oder Triple-A-Game) bevor es dort veröffentlicht wird um die Spielbarkeit sicherzustellen.

Kurzum, ich bin begeistert von den Witcher-Machern, noch mehr als ohnehin schon :D
Accountbindung und Installationslimits? Ach das ist doch nur gegen die Raubmordkopierer! Unterirdischer PC-Port? Dann rüste ich halt auf! Überteuerte DLCs? Her damit! Unfertige Spiele mit 1 GB Day-One-Patch die trotzdem erst nach Wochen spielbar sind? Ich wollte immer mal Alphatester sein! Verkackter Multiplayerstart? Passiert halt! Inhaltsleerer Casual-Kram? Aber es gibt doch RPG-Elemente und Loot, das motiviert so sehr!...
Ja, die Argumentation finde ich auch immer cool, gleichzeitig sollen Indie-Titel aber so bugfrei wie möglich + maximalem Inhalt rauskommen, sonst sind sie ihre 20€ nicht wert...
SarahAndreaRoyce
Ordenskrieger
Ordenskrieger
Beiträge: 360
Registriert: 25.04.2015 15:21
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal


greenlight hat geschrieben:
Hinzu kommt, dass ich wenig Freizeit habe und mir digital-only-Spiele irgendwie ein ungutes Gefühl geben, ich hab lieber etwas DRM-freies auf CD/DVD, was ich auch noch in Jahren spielen kann, ohne an irgendeinen Account gebunden zu sein. Wenn Steam und Co. sich nicht was ganz tolles einfallen lassen, dann wird ein großer Teil der aktuellen Spielelandschaft in einigen Jahren "wegsterben", denn irgendwann wirds auch Steam nicht mehr geben oder Computer, auf denen die Spiele laufen, unterstützen es nicht mehr, das ist ja z.T. jetzt schon ein Problem mit älteren Steam-Titeln und Windows 8/10. Ja, ich weiß, dass in diesem Falle von Valve ein "no-Steam-Patch" angekündigt ist, aber ob sie sich daran halten und ob das auch bei allen Spielen funktioniert, ist eine andere Frage.
Mir geht es genau umgekehrt, ich liebe es, meine Spiele in der Cloud verwaltet zu haben. Ich wünschte mir so ein System auch für Filme / Serien, leider ist das, was es da gibt, ja immer nur auf temporäre Lizenzierung ausgerichtet, was im Endeffekt wieder dazu führt das der Ehrliche der Dumme ist, während sich der Raubmordkopierer an seiner lokalen Videothek auf der Festplatte erfreut.
12 Beiträge Seite 2 von 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast