Dankeschön

Moderatoren: Moderatoren, Nehrim Team

2 Beiträge Seite 1 von 1
Mesutman
Krieger
Krieger
Beiträge: 40
Registriert: 13.04.2017 18:16
Hat sich bedankt: 18 Mal


Hallo liebe Leute und Entwickler,

ich musste mich hier anmelden, nachdem ich jetzt 3 Tage am zocken bin.
Enderal ist wirklich ein Meisterwerk geworden und noch dazu ein peinlicher schlag ins Gesicht von Bethesda.

Skyrim sowie auch Oblivion haben mir einfach keinen Spass gemacht mach einer Zeit. Zu kommerziell und kaum Liebe in dem Spiel. Noch dazu total verbugt usw.

Und dafür hat man sogar noch Geld bezahlt.
Mein Lieblingsspiel war immer Gothic. Doch dann kam Enderal.

Es ist einfach der Wahnsinn!!! Ich bin sowas von beeindruckt. Alleine Ark, was habt ihr da bloß erschaffen...

Deshalb möchte ich mich hier bei euch allen bedanken. Dass ihr sowas auf die Beine gestellt habt in euerer Freizeit und das dann noch Umsonst anzubieten, einfach unglaublich.

Danke danke danke!!! Ihr seid die besten!

Grüße Mesut
Philipp Dierckx
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 08.04.2017 00:05
Danksagung erhalten: 1 Mal


Also ich kann verstehen, dass dir Skyrim und Oblivion nicht so viel Spaß bereiten. Aber es ist logisch, dass diese Spiele zu kommerziell sind und deswegen weniger Liebe im Spiel ist. Das liegt wohl daran, dass Bethesda diese Spiele nur entwickelt, um damit anschließend Geld zu verdienen. Bei Enderal ist das eben nicht so, und darin liegt eben der Unterschied. Wenn Menschen etwas aus Spaß und für kein Geld machen, ist logischerweise immer mehr Liebe dabei, als wenn man es nur ausschließlich für Geld erledigt.
Nun, Skyrim ist teilweise verbugt, da hast du recht, bei Oblivion ist das vielleicht ein wenig so, aber kaum. Aber auch Enderal hat manche Macken, wobei ich es nicht schlecht reden möchte. Zum Beispiel stürzt Enderal des Öfteren einfach ab, was bei The Elder Scrolls niemals eigentlich passiert.

Dennoch sehe ich es wie du. Ich war auch im Gegensatz zu The Elder Scrolls beeindruckt. Enderal hat alles richtig gemacht, was Skyrim falsch gemacht hatte. Ebenfalls war ich in der Hinsicht von Ark auch fasziniert. Schließlich ist die Stadt mit all ihren Stadtteilen wirklich so groß wie alle Städte in Skyrim zusammen. Und auch die Unterstadt ist sicherlich noch einmal so groß wie alle Städte in Skyrim zusammen. In dieser Hinsicht sind die Städte in Skyrim wirklich echt einfach nur öde.

Und wenn man die Quest anschaut, spricht das nur weiterhin für Enderal. In The Elder Scrolls bestehen die Quest meistens einfach nur, gehe zu dieser Höhle, besiege den, usw. Die Hauptstory in Skyrim ist wirklich einfach nur total schlecht und langweilig. Bei mir war es immer so, dass ich oft die Gespräche einfach übersprungen habe, weil das so öde war und ich kämpfen wollte. In Enderal war das genau anders herum. Ich wollte die ganzen Gespräche hören und die Kämpfe wurden plötzlich langweilig. Daran kann man auch deutlich erkennen, wie schlecht in dieser Hinsicht eigentlich Skyrim ist. Und die Tatsache, dass man dabei noch Beziehungen zu Personen aufbauen kann, ist einfach genial.
Skyrims Umgebung ist soweit ich weiß, auch nur durch einen Generator erstellt worden und nicht wie bei Enderal mit der Hand. Deswegen ist das abwechslungsreicher. Jedes Dungeon in Skyrim ähnelt mehr oder weniger die anderen Dungeons. Skyrims Hauptquest fand ich auch total langweilig, weshalb ich sie - trotz meiner ca. 330 Spielstunden - nur einmal gespielt habe. Oblivions Hauptquest gefiehl mir hingegen immer recht gut, da sie an manchen Stellen wirklich episch wirkt. Wobei Enderal logischerweise das ebenfalls übertroffen hat.
Des Weiteren gefällt mir persönlich das »Normale« an Enderal. Damit meine ich, dass Sachen gesagt werden, die in Skyrim undenklich sind. Es werden zum Beispiel teilweise manchmal Schimpfwörter verwendet, oder es wird über Beziehung und Sex geredet.
2 Beiträge Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste