Ein Lied in der Stille - guter ausgang? (Spoiler)

Moderatoren: Moderatoren, Nehrim Team

39 Beiträge Seite 2 von 4
H0L0gr4mm
Hauptmann
Hauptmann
Beiträge: 84
Registriert: 04.07.2016 16:20
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal


Ja jetzt wenn ich es mir so überlege, war es nur logisch, dass der Junge nicht überlebt. Aber ich weiss auch nicht warum, irgendwie hatte mich das gestört, auch wenn mich Spiele sonst nicht so mitnehmen, das es, naja eben nur Spiele sind, aber hier fand ich das schon sehr mies und es hatte mich doch irgendwie mehr mitgenommen, als für ein Spiel eigentlich üblich.
McBill
Gauner
Gauner
Beiträge: 17
Registriert: 27.07.2016 19:24


H0L0gr4mm hat geschrieben:
..... aber hier fand ich das schon sehr mies und es hatte mich doch irgendwie mehr mitgenommen, als für ein Spiel eigentlich üblich.
Ich empfinde das genauso wie Du und hast das auch gut formuliert.

Ich fand deshalb die Quest einfach nur geschmacklos. Da ist ein kleiner Junge, der weint, bettelt, man leidet mit und kann ihn nicht retten obwohl man alles tut und muss ihm am Ende indirekt auch noch töten und dann verbrennen (bestatten)?. Klar soll dass Spiel hier düster sein usw. und ist ja auch an Morbidität nicht mehr zu übertreffen aber irgendwo muss doch mal ne Grenze sein oder? Tat das Not SureAI? :?: :thumbsdown: Ich möchte echt nicht wissen wovon ihr Nachts träumt aber gesund kann das nicht sein. :?

Und alle die mich jetzt belehren wollen - steckt Euch Euere Meinung sonst wohin. 8)
Xagul
Schattengott
Schattengott
Beiträge: 858
Registriert: 30.06.2007 15:57
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal


McBill hat geschrieben:
Und alle die mich jetzt belehren wollen - steckt Euch Euere Meinung sonst wohin. 8)
Dito.
ArsCortica
Stadtwache
Stadtwache
Beiträge: 56
Registriert: 27.07.2016 18:27
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal


McBill hat geschrieben:
H0L0gr4mm hat geschrieben:
..... aber hier fand ich das schon sehr mies und es hatte mich doch irgendwie mehr mitgenommen, als für ein Spiel eigentlich üblich.
Ich empfinde das genauso wie Du und hast das auch gut formuliert.

Ich fand deshalb die Quest einfach nur geschmacklos. Da ist ein kleiner Junge, der weint, bettelt, man leidet mit und kann ihn nicht retten obwohl man alles tut und muss ihm am Ende indirekt auch noch töten und dann verbrennen (bestatten)?. Klar soll dass Spiel hier düster sein usw. und ist ja auch an Morbidität nicht mehr zu übertreffen aber irgendwo muss doch mal ne Grenze sein oder? Tat das Not SureAI? :?: :thumbsdown: Ich möchte echt nicht wissen wovon ihr Nachts träumt aber gesund kann das nicht sein. :?

Und alle die mich jetzt belehren wollen - steckt Euch Euere Meinung sonst wohin. 8)

Nachdem ich mir meine Meinung grade sonstwohin gesteckt habe, ein Kommentar:

Mir war die Sache mit Ryneus von Anfang an nicht ganz geheuer. Ich habe, wie man vielleicht hinzufügen muss, die Quests um Jasper und Calia vor die von Ryneus gespielt; ging also mit dem Vorwissen rein, dass der schwarze Stein nun wirklich nichts Gutes bedeuten kann. Dementsprechend misstrauisch bin ich dementsprechend reingegangen. Dass ich das ganze "Heile-Welt"-Szenario von Anfang an etwas komisch fand, hat mir am Ende dann doch eine gewisse Form von Genugtuung gegeben - je mehr man sich in diese Quest hineingräbt, desto mehr merkt man, dass dort irgendwas überhaupt nicht stimmt.

Dass man Ryneus am Ende nicht retten kann war für mich am Anfang schon recht bitter, aber meiner Meinung nach auch logisch schlüssig - der Knabe hat wer weiß wie viele Jahre in dieser Traumwelt verbracht und wenn er einem dann auch noch erzählt, dass sein Ziehvater möglicherweise schon seit Jahrzehnten tot ist, sollte dies schnell zur Konklusion führen, dass auch er streng genommen nicht mehr am Leben sein sollte. Da sein Traum sich für Ryneus auch immer mehr in einen Albtraum verwandelte, war sein Tod und die anschließende Feuerbestattung (oder auch nicht) letztendlich eine eigene Art von Erlösung.

Klar, ein Happy End ist es nicht unbedingt, aber im Hinblick auf die Story selbst ist es stimmig. Ich glaube, dass es in der gesamten Mainquest keine größeres Ziel gibt, dass wirklich glücklich endet. Darüber mag man sich (wie seinerzeit bei Deponia 3 und Nachfolger) beschweren, aber es macht innerhalb des Narratives durchaus Sinn.
McBill
Gauner
Gauner
Beiträge: 17
Registriert: 27.07.2016 19:24


ArsCortica hat geschrieben:
Ich glaube, dass es in der gesamten Mainquest keine größeres Ziel gibt, dass wirklich glücklich endet.
- Yup genau das meine. Was die die Entwickler für ne Lebenseinstellung haben will ich gar nicht wissen.
ArsCortica hat geschrieben:
Darüber mag man sich (wie seinerzeit bei Deponia 3 und Nachfolger) beschweren,
- Ja ich mag mich darüber beschweren. Pööhh.
ArsCortica hat geschrieben:
aber es macht innerhalb des Narratives durchaus Sinn
- Innerhalb des Erzählerischen - Ja, aber für mich als Spieler - NEIN.

Hab gestern das Spiel durchgespielt und bin froh das ich es jetzt kicken kann. SureAI - irgendwo seid ihr krank. Ende der Diskussion
Metanoeite
Schwarzer Wächter
Schwarzer Wächter
Beiträge: 3176
Registriert: 02.10.2005 13:50
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 629 Mal


McBill hat geschrieben:
SureAI - irgendwo seid ihr krank. Ende der Diskussion
Da kann man dich herrlich selbst zitieren.^^
McBill hat geschrieben:
Und alle die mich jetzt belehren wollen - steckt Euch Euere Meinung sonst wohin. 8)
ratrace
Ritter
Ritter
Beiträge: 109
Registriert: 05.07.2016 05:35
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal


Und alle die mich jetzt belehren wollen - steckt Euch Euere Meinung sonst wohin. 8)
Und Du kannst also Deine Meinung kundtun, wo und vor allem wie Du willst?

Nachdem ich meine Meinung mühsam von 'sonstwo' ausgegraben habe, kann ich nur sagen, daß man sich vielleicht mal wieder daran gewöhnen sollte, daß auch und für manche gerade unhappy endings, so lange sie Sinn ergeben, durchaus willkommen sein können. Leute, denen das nicht paßt, oder die etwas Leichtfüßigeres haben möchten, können ja durchaus die original Bethesda-Titel spielen. Und das meine ich gar nicht mal abwertend. Krank ist es höchstens, alle die, die von einem Spiel mehr wollen als virtuelles Fast Food, als krank zu bezeichnen. Wobei "krank" nicht mal eine Beleidigung ist.

"Philosophieren heißt sterben lernen" (Michel de Montaigne)
Xagul
Schattengott
Schattengott
Beiträge: 858
Registriert: 30.06.2007 15:57
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal


McBill hat geschrieben:
ArsCortica hat geschrieben:
Ich glaube, dass es in der gesamten Mainquest keine größeres Ziel gibt, dass wirklich glücklich endet.
- Yup genau das meine. Was die die Entwickler für ne Lebenseinstellung haben will ich gar nicht wissen.
ArsCortica hat geschrieben:
Darüber mag man sich (wie seinerzeit bei Deponia 3 und Nachfolger) beschweren,
- Ja ich mag mich darüber beschweren. Pööhh.
ArsCortica hat geschrieben:
aber es macht innerhalb des Narratives durchaus Sinn
- Innerhalb des Erzählerischen - Ja, aber für mich als Spieler - NEIN.

Hab gestern das Spiel durchgespielt und bin froh das ich es jetzt kicken kann. SureAI - irgendwo seid ihr krank. Ende der Diskussion
Du hast es nicht gerafft, also sind die anderen krank. Schon klar. Eine Diskussion lässt du nicht zu. Das sagt eigentlich hauptsächlich was über deinen Geisteszustand aus. Geschmack ist das eine, darüber lässt sich auch nicht streiten, aber das hier ist Ignoranz. Siehe dazu: http://scienceblogs.de/naklar/2012/04/1 ... gereffekt/
Cormag
Krieger
Krieger
Beiträge: 36
Registriert: 31.07.2016 00:56
Hat sich bedankt: 4 Mal


Ich melde mich hiermal kurz und wollte melden, dass auch wenn ich alle guten/sympathischen Antworten nehme (die negativen Antworten sind teilweise schon etwas hart!), das Kind nachher mir nicht genügend Vertraut, da ich ja alles schlecht gemacht habe?!?!? :shock:

Das hat mich so aufgeregt, dass ich den Rest - trotz emotionaler Achterbahn - nicht an mich ran lassen konnte, weil ich mich nicht in seiner Reaktion wiedergefunden habe.
[+]
Ruhe in Frieden. Kleiner, armer Rynéus... :cry:
Bild
Zuletzt geändert von Cormag am 06.08.2016 18:29, insgesamt 1-mal geändert.
stuemper
Enderal Team
Enderal Team
Schwarzer Wächter
Schwarzer Wächter
Beiträge: 3238
Registriert: 14.07.2015 11:43
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 1147 Mal


Cormag hat geschrieben:
Ich melde mich hiermal kurz und wollte melden, dass auch wenn ich alle guten/sympathischen Antworten nehme (die negativen Antworten sind teilweise schon etwas hart!), das Kind nachher mir nicht genügend Vertraut, da ich ja alles schlecht gemacht habe?!?!? :shock:
Das wird in Zukunft gefixed sein (nächster-übernächster Patch).
"In "Ein Lied in der Stille" wird ein gewisser Sympathiewert nun mit 50 statt mit 80 verglichen; damit sollte Ryneus an einer Stelle nicht mehr so unfreundlich herüberkommen."
39 Beiträge Seite 2 von 4

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast