Interessant Aussage der verschleierten Frau

Moderatoren: Moderatoren, Nehrim Team

12 Beiträge Seite 1 von 2
Alzucard
Ordenskrieger
Ordenskrieger
Beiträge: 427
Registriert: 01.07.2016 11:49
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal


Etwas finde ich sehr interessant.
Die Frau am anfang im schiff mein ja.
"Ihr lieber Sirius seid es DIESMAL leider auch nicht"

dieses diesmal o.O
Xagul
Schattengott
Schattengott
Beiträge: 858
Registriert: 30.06.2007 15:57
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal


Nachvollziehbar. Wenn es wirklich so ist, dass man wiedergeboren werden kann. Das scheint mir ja der Standard zu sein, neben ewiger Glückseligkeit für die Gottestreuen und Untotendasein für die Arschkrampen. Ich beziehe mich dabei auf die Predigt des Paters in Flusshaim.
Sollte Sirius also wiedergeboren werden, könnte er in der nächsten Inkarnation eine Rolle in der Geschichte spielen.
So würde ich das zumindest interpretieren.
Feverx
Gauner
Gauner
Beiträge: 19
Registriert: 05.07.2016 18:44
Danksagung erhalten: 4 Mal


Das ist jetzt weit hergeholt, aber es kann durchaus sein dass Sirius eine zentrale Rolle in einer anderen Eventualität spielt, quasi einer anderen Zeitlinie. Da man in Enderal Zukunft wie auch Vergangenheit sehen kann scheint die Zeitlinie kein Fluss zu sein sondern ähnlich wie in Sapkowskis Witcher Universum ein gigantischer Kreis. Diese wird dort durch die Schlange Uroboros verdeutlicht die sich in den eigenen Schwanz beist. "In jedem Moment liegt die Ewigkeit". Zukunft ist Vergangenheit und Vergangenheit ist Zukunft.

Wir wissen bis jetzt nicht allzu viel über die verschleierte Frau, aber sie scheint einer der mächtigsten Geschöpfe im Enderal Universum zu sein. Die Art wie sie redet scheinen selbst die Hohen nur Kinder in ihren Augen zu sein. Sie erwähnt glaub ich auch in einer Begegnung dass sie das Meer der Eventualitäten anders wahrnimmt als wir. Ich kann mir gut vorstellen dass sie in mehreren Eventualitäten gleichzeitig existiert und in einer davon spielst Sirius eine zentrale Rolle, nicht wir.

Frage an SureAI an dieser Stelle: Können wir eigentlich mit "DLC" rechnen? Praktisch neuer Content der etwas mehr Antworten auf ein etwas vages Ende liefert (abgesehen von Quests die noch nicht ganz implementiert wurden, wie die goldene Sichel :D).
Nicolas Samuel
Writer
Writer
Schöpfer
Schöpfer
Beiträge: 1663
Registriert: 13.10.2011 12:39
Hat sich bedankt: 371 Mal
Danksagung erhalten: 672 Mal


Ich beziehe mich jetzt mal nur auf Feverx letzte Frage: Geplant war das definitiv! Gerade die Rhalâta-Gilde und Yuslans-Charakter-Mission sollte Licht auf ein paar ungeklärte Fragen werfen. :)
Feverx
Gauner
Gauner
Beiträge: 19
Registriert: 05.07.2016 18:44
Danksagung erhalten: 4 Mal


Nicolas Samuel hat geschrieben:
Ich beziehe mich jetzt mal nur auf Feverx letzte Frage: Geplant war das definitiv! Gerade die Rhalâta-Gilde und Yuslans-Charakter-Mission sollte Licht auf ein paar ungeklärte Fragen werfen. :)
Du weißt gar nicht wie es mich freut das zu hören :D vorallem auf die Rhalâta Quest-line bin ich schon gehyped. Mit der Unterstadt habt ihr was Atmosphäre angeht wirklich ganze Arbeit geleistet.
ViertesSiegel
Schurke
Schurke
Beiträge: 20
Registriert: 10.07.2016 15:07
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal


ja, eine art DLC wäre schön. zum ende der MQ hin werden die nebenquest ja schon etwas dünne, nech?
G0lgrim
Arkanmagier
Arkanmagier
Beiträge: 330
Registriert: 04.02.2014 16:56
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal


Ich hab den Ausspruch spätestens nach der Erläuterung der Sache mit dem Meer der Eventualitäten (was mich nun endlich doch ein wenig an die vielen Paralelwelten in Bioshock Infinite wo man mit Booker und Eli von Leuchtturm zu Leuchtturm rennt erinnerte) so verstanden das Sirius eben streng genommen in irgen einer Eventualität der Auserwählte ist nur eben diesmal/in dieser nicht. :)
Arpharis
Lumpensammler
Lumpensammler
Beiträge: 12
Registriert: 16.09.2016 20:18
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal


Aber geht es hier wirklich um Parallel"welten"? Ich hab das Ganze jetzt mehr so aufgefasst, dass sich dieselben Geschehnisse immer und immer wieder wiederholen. Zivilisation A macht das, die nachfolgende Zivilisation B tut dasselbe. In Ark kann man ja an einer Stelle (ich weiß leider nicht mehr genau, in welchem Gebiet das war) ein Gespräch zwischen einem Magier und seinem Schüler belauschen. Dabei wird auch die Verwendung von Magie dahingehend erklärt, dass man seinen "Blick" erweitert und mehrere Eventualitäten wahrnimmt. Dies macht es dann z.B. möglich, einen Feuerball zu wirken.

Anstatt eine andere Welt wahrzunehmen, würde ein Magier somit eher eine andere Zeit wahrnehmen.

Aber die Aussage der verschleierten Frau gibt mir wirklich zu denken...scheinbar ist die Tatsache, dass der Freund des MainChars überleben oder sterben kann, eine weitere Variable in diesem kosmischen Spiel.

Auf mich wirkt es so, als würde die verschleierte Frau hier und da ein paar Weichen stellen, um die Geschehnisse zu beeinflussen. Nicht, um uns zu helfen, sondern einfach nur, um zu sehen, wie es dieses Mal ausgehen wird.
EMS60
Ordenskrieger
Ordenskrieger
Beiträge: 402
Registriert: 04.07.2016 11:09
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal


Für mich heißt das nur, dass Sirius genauso viel Potential bzw. die gleichen Voraussetzungen für
[+]
"Fleischlos"
mitbringt wie unser Char. Dieses Mal zeigt die Verschleierte Frau halt mit dem Finger auf uns.
HanSoloOne
Sterndeuter
Sterndeuter
Beiträge: 154
Registriert: 05.03.2016 23:53
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal


Aber die Aussage der verschleierten Frau gibt mir wirklich zu denken...scheinbar ist die Tatsache, dass der Freund des MainChars überleben oder sterben kann, eine weitere Variable in diesem kosmischen Spiel.
Sogar eine ziemlich bedeutende! Ich vertrete die Auffassung, dass eine Projektion nur dann entstehen kann, wenn es kein hohes Bewusstsein (bspw. eines Menschen) gibt, das diesen Prozess beobachtet.

Man weiß natürlich nicht, wie die Geschichte anders abgelaufen wäre. Wäre die verschleierte Frau nicht aufgetaucht, so wäre der Kapitänin das Verschwinden der beiden Männer wohl schon nach wenigen Minuten aufgefallen und sie hätte den Protagonisten und Sirius aufgespürt und beide über Bord geworfen. Dadurch, dass Sirius ein aktiver Beobachter gewesen wäre, hätten die Hohen vermutlich weder in das eine, noch in das andere Bewusstsein eindringen können.

Weitere Bsp. für diese These wären Arantehal (einsam im Gebirge erfroren) und Sha'Rim (Massaker in Qyra). Beide starben vermutlich, ohne dass jemand davon Kenntnis nahm. Dies scheint die grundlegende Bedingung für die Schaffung einer Projektion zu sein. Nachvollziehbar, da durch das Beobachten eines anderen Teilnehmers ein Logikbruch in der Realität entstehen würde.
Für mich heißt das nur, dass Sirius genauso viel Potential bzw. die gleichen Voraussetzungen für
SPOILER: ANZEIGEN
mitbringt wie unser Char. Dieses Mal zeigt die Verschleierte Frau halt mit dem Finger auf uns.
Das wäre gut möglich. Leider wissen wir aber zu wenig über Sirius' Vergangenheit und eventuelle Wünsche, die ihn empfänglich machen würden.
12 Beiträge Seite 1 von 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast