Das Ende von Enderal (Achtung: Spoiler)

Moderatoren: Moderatoren, Nehrim Team

53 Beiträge Seite 2 von 6
FabianAT
Gauner
Gauner
Beiträge: 19
Registriert: 13.07.2016 23:46
Hat sich bedankt: 11 Mal


Hoffentlich wird es eine genau so gute Fortsetzung geben :D :lol:
Nitrem
Bettler
Bettler
Beiträge: 4
Registriert: 14.05.2014 11:09


mmmmh,

mann könnte auch doch ein schönes DLC aus dem Ende machen. :mrgreen:

Beiwspielsweise eine Kurze Questreihe in der mann den Grund für das Verschwinden der Sternlinge in der Sternenstadt herrausfidnet und diese demensprechend wieder zurück, in die Welt von Vyn, holt.

Wär jetzt nur eine Idee für das eine Ende damit man nicht nur zu 2 wartet bis die neue Zivilisation entsteht, oder man baut ihrgendwie ein DLC ein. 8) :)

Das führt mich zu der Frage, wird Enderal fortgesetzt mit einem DLC oder müssen wir bis zum nächsten Skyrim Teil warten ( dieser wird meines Wissens nach erst 2019 rauskommen :| )
Mannimarco
Krieger
Krieger
Beiträge: 40
Registriert: 12.07.2016 14:19
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal


TheDarkCookie hat geschrieben:
Wenn man jetzt noch einmal zurückdenkt erschreckt man sich, was auf einmal alles Sinn macht.

Ich erwähne nur mal die Szene, wo Konstantin angeblich wahnsinnig wird, er jedoch allein in diesem Moment die Wahrheit erkennt
und uns aufhalten will weiter voranzuschreiten, da er von dem Pyräer erfahren hat, dass WIR es sind, die den Zyklus vorantreiben (Stichwort: Leuchtfeuer entzünden).

Ist mir nur vorhin aufgefallen und das hat mir eine extreme Gänsehaut bereitet :D
Mindblown!!
ofield
Stadtwache
Stadtwache
Beiträge: 45
Registriert: 14.07.2016 21:19
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal


Ich persönliche begrüße die Entscheidung das Spiel mit der Story enden zu lassen. Sonst führt es nur dazu. dass der Spieler aufgrund von Mangel an weiteren Inhalten langsam aus dem Spiel heraus gelangweilt wird. Oder wie Kurt Cobain sagte "It's better to burn out than fade away."
TheDarkCookie hat geschrieben:
Wenn man jetzt noch einmal zurückdenkt erschreckt man sich, was auf einmal alles Sinn macht.

Ich erwähne nur mal die Szene, wo Konstantin angeblich wahnsinnig wird, er jedoch allein in diesem Moment die Wahrheit erkennt
und uns aufhalten will weiter voranzuschreiten, da er von dem Pyräer erfahren hat, dass WIR es sind, die den Zyklus vorantreiben (Stichwort: Leuchtfeuer entzünden).

Ist mir nur vorhin aufgefallen und das hat mir eine extreme Gänsehaut bereitet :D
Jup die Story ist pervers gut durchdacht. Wahrscheinlich die beste die ich je in einem Spiel erleben dürfte. :thumbsup:
MrMarcent
Schurke
Schurke
Beiträge: 25
Registriert: 02.07.2016 18:51


Welche Quest is das Gute Ende, welches das Schlechte?
ofield
Stadtwache
Stadtwache
Beiträge: 45
Registriert: 14.07.2016 21:19
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal


Schlecht und gut ist immer nur eine Frage der Perspektive.
schoko
Bettler
Bettler
Beiträge: 4
Registriert: 28.07.2016 12:11


Wurde eigentlich aufgelöst wer diese mysteriöse Frau ist oder habe ich es verpasst.
Raffi
Lumpensammler
Lumpensammler
Beiträge: 8
Registriert: 25.07.2016 19:49
Danksagung erhalten: 2 Mal


Einfach
nur
verdammt
krank!


grandios....einfach grandios. Insbesondere wenn ich bedenke, dass hier Hobbyjungs und Mädels am Werk waren. Die Story ist eine der besten die ich je gespielt habe. Insbesondere die Plottwists (auch wenn man sich einiges denken kann - wirkt stark von Stargate inspiriert "die bösen Ori" "die guten Antiker die nicht direkt eingreifen", die Maschine welche die "Gegenpol-Energie" aussendet)...anderes widerrum trifft einen wie nen nasses Handtuch im Gesicht.

Es gab schon einige Momente die mich zum nachdenken gebracht haben. Wenn ich mich richtig erinnere gabs ja auch mal dieses Gespräch "Was wäre wenn Ihr damals ertrunken wärt? Und alles bisher nur ein Traum war" - indirekt stimmt das ja....

Fuchsen tun mich halt die offenen Fragen: Was ist mit den Sternlingen? Wer ist der alte Mann? Wer ist die alte Frau?

Der alte Mann und die Frau sagen ja "Wir sind mehr" - also so ne Art "Übergötter" - diejenigen die kontrollieren ob die "Spielregeln" eingehalten werden. Kein direktes Einmischen durch die Hohen sondern nur Beeinflussung. Hier musste ich direkt an das Pantheon aus "Forgotten Realms" denken.
Nicolas Samuel
Writer
Writer
Schöpfer
Schöpfer
Beiträge: 1663
Registriert: 13.10.2011 12:39
Hat sich bedankt: 371 Mal
Danksagung erhalten: 670 Mal


Danke für die Komplimente! Das freut mich (und den Rest des Teams sicherlich auch) immer sehr, und gibt Kraft für das Buchprojekt. Ich kann natürlich keine konkrete Antwort auf die von meinem Vorposter gestellten Fragen geben, aber ich bin eigentlich positiv überrascht, dass die Identität des alten Mannes vielen nach wie vor so schleierhaft (No pun intended) ist. Ich dachte einmal, das es viel zu offensichtlich ist, auch mit den Schnitzfiguren usw. Aber ich denke, als Writer hat man da einfach eine total verquere Perspektive drauf. :mrgreen:
Tamira
Sterndeuter
Sterndeuter
Beiträge: 163
Registriert: 14.04.2013 07:18
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal


Nicolas Samuel hat geschrieben:
Danke für die Komplimente! Das freut mich (und den Rest des Teams sicherlich auch) immer sehr, und gibt Kraft für das Buchprojekt. Ich kann natürlich keine konkrete Antwort auf die von meinem Vorposter gestellten Fragen geben, aber ich bin eigentlich positiv überrascht, dass die Identität des alten Mannes vielen nach wie vor so schleierhaft (No pun intended) ist. Ich dachte einmal, das es viel zu offensichtlich ist, auch mit den Schnitzfiguren usw. Aber ich denke, als Writer hat man da einfach eine total verquere Perspektive drauf. :mrgreen:
Wird es denn "irgendwann" mal - von dir bzw. vom Team - eine Interpretation bzw. eine Antwort auf all die unbeantworteten Fragen und Vermutungen geben?
53 Beiträge Seite 2 von 6

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast