Was bedeutet der Schwarze Wächter?

Moderatoren: Moderatoren, Nehrim Team

5 Beiträge Seite 1 von 1
Questionaire
Lumpensammler
Lumpensammler
Beiträge: 7
Registriert: 12.04.2017 00:05
Danksagung erhalten: 1 Mal


Was wissen wir über ihn?
[+] Spoiler
1. Seinen Worten nach hat er sich irgendwann in seine Maschine gesperrt und wartet doch seit Äonen auf eine wie auch immer geartete Veränderung.
2. Er scheint die Welt zu kennen, und erklärt die Deutung rund um die Zyklen und Hohen. Er baut die moralische Diskussion auf.
3. Außer dem Hauptcharakter hat ihn nie jemand gesehen oder mit ihm gesprochen, zumindest ist er der erste, der in Kontakt mit ihm tritt.
4. Dennoch werden auf der Welt überall Lieder über ihn gesungen - aber wie kann man über etwas Lieder singen, was man nie gesehen oder wahrgenommen hat? Ich finde das unlogisch.
5. Er greift den Spielercharakter an anstatt sich mit ihm zu verbünden. Er scheut kein Risiko, obwohl er von sich überzeugt ist, die Wahrheit zu kennen und sich in der Aufgabe sieht, sie weiterzugeben. Auch das ist komplett unlogisch.
Meine einzige Erklärung ist, dass er nur verstanden werden kann, wenn wir das Werk psychologisch deuten: Er ist ein Teil des Hauptcharakters, der Seele, die durch die Welt irrt und keine Ruhe findet, die Begleitern begegnet, die ihre tiefsten Ängste und Leiden beschreiben.

In dieser Deutung glaube ich, erinnert sich der Hauptcharakter tatsächlich an alle davorliegenden Zyklen - weil sie aus ihm selbst heraus stammen. Die Skillpunkte sind "Erinnerungen", weil es wirklich welche sind. Im Intro wird ihm gesagt, er soll sich "erinnern", weil er sich tatsächlich erinnert. Und dass er im Intro die Stimmen seiner gesamten Reise "visioniert", ist auch nur eine Erinnerung. Dass er in dieser Sequenz dem Schwarzen Wächter selbst begegnet, zeigt nur, dass er dieses Mal bereit ist, sich mit diesem Teil von sich zu konfrontieren.

Oder was denkt ihr dazu? Wie lassen sich diese Merkwürdigkeiten, die oben im Spoiler stehen, sonst erklären?

Ich krieg diesen Charakter mit allen anderen Deutungen über den Alten Mann, die Hohen, Jespar/Calia/Ryneus und der Verschleierten Frau einfach nicht zusammen. Ohne ihn würde vieles mehr Sinn machen.
CykaWatte
Lumpensammler
Lumpensammler
Beiträge: 12
Registriert: 29.06.2017 08:09
Hat sich bedankt: 8 Mal


12.02.2018 00:57Questionaire hat geschrieben:
4. Dennoch werden auf der Welt überall Lieder über ihn gesungen - aber wie kann man über etwas Lieder singen, was man nie gesehen oder wahrgenommen hat? Ich finde das unlogisch.
5. Er greift den Spielercharakter an anstatt sich mit ihm zu verbünden. Er scheut kein Risiko, obwohl er von sich überzeugt ist, die Wahrheit zu kennen und sich in der Aufgabe sieht, sie weiterzugeben. Auch das ist komplett unlogisch.
Im Spiel wurde erwähnt, dass man die Schreie des Schwarzen Wächters in tiefen Tunneln hören könne. Verschiedene Zivilisationen hielten ihn für alles Mögliche: einen Dämon, den Todesengel/gott, der "Schwarze Wächter",...
Daraus geht schon hervor, dass zwar keiner ihn gesehen hat, aber er dennoch existent ist. Logischerweise werden über solche mystischen Gestalten dann auch Lieder verfasst :D

Der Angriff auf den Spieler könnte man darauf zurückführen:
-Er ist durch das ewige warten am Durchdrehen und wird komplett verzweifelt sobald der Partner des Spielers ihm seine letzte Chance raubt, ein Gott der neuen Zivilisation zu werden. Da er wahrscheinlich jede Hoffnung verloren hat, ein normaler Fleischloser könne diese Rolle übernehmen, wählt er durch den Kampf entweder die Chance den Platz mit dem ausgeknockten Spieler zu tauschen oder den Tod. Beides wäre ein Gewinn für ihn.
Stefanie
Moderator
Moderator
Eliath
Eliath
Beiträge: 1056
Registriert: 17.04.2013 17:41
Hat sich bedankt: 535 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal


CykaWatte hat das denke schon recht gut zuzammengefasst.
Auch im Bezug auf deinen anderen Tread.

Das ist nur meine private
[+] Deutung
Wenn zumindest im aktuellen Zyklus immer wieder Menschen in den tieftsen Tunneln verschwinden? Wenn die paar, die vieleicht zurückkommen von der lauten Stimme und dem Kampfgeschrei dort unten berichten, bei dem ihre Kameraden verloren gingen.
Dann ist die Sage über den schwarzem Wächter doch schon geboren, zumindest in einer religiösen Welt wie Enderal.

Ähnliche Bestrebungen, den Geist unsterbilich zumachen, hat ja selbst im aktuellen Zyklus der eine Sternling aus Ark.
Oder was ist mit dem lebenden Tempel, das ist denke ein Gegenstück, nur von den Pyräern.

Aber ewiges Leben ist nicht nur ein Seegen, die wenigsten würden Jahrunderte überstehen ohne geistigen Schaden.
Und dann noch dazu verurteilt, nicht eingreifen zu können, wie dieser Wächter, der aber fast alles mitbekommt?
Seine Warheit ist das was er bebobachtet und das was er will, auch er will dich beeinflußen, nämlich seinen Platz zu tauschen.

Also was ist die Warheit?
Ob du wirklich das einzige Wesen seit Jahrtausenden bist, das in dieser Situation mit ihm sprichst?
Wenn er mit dir tauschen könnten, sein Wissen in einem nicht alternden Körper, aber diesmal handlungshähig,
was würde er dafür riskieren?
Die Frage die ich mir da eher stelle, ist die Ähnlichkeit zu Sternlingstechnik Zufall oder wer hat in diesem Fall von wem gelernt.
Aber das bleibt Spekulation, denn wie weit können wir seinen Worten trauen.

Für mich ist der Wächster nicht ein Teil meiner selbst, sondern jemand, der sein scheinbar intelligentes Vorhaben nie fertig bekam.
Ebenso wie die sogenannten Erinerungen nicht wirklich meine sind.
Es sei denn, das Trugbild, zu dem der Spieler wurde, besitzt auch noch etwas von einem anderen Wesen,
dem, der in allen Zyklen der Prohet war und sein wird. Erschaffen von der verschleierten Frau?
Oder es sind einfach sich immer wiederholende Ereignisse und Erkenntnisse, aus deren Fehlern wir nie endgültig lernen,
z.B. Fehler vorrangegangener Zivilisationen/Generationen, die uns im Unterbewustsein begleiten.
Questionaire
Lumpensammler
Lumpensammler
Beiträge: 7
Registriert: 12.04.2017 00:05
Danksagung erhalten: 1 Mal


OK, das macht Sinn. Mir ist die Tatsache, dass der Schwarze Wächter in den Höhlen gehört wurde, irgendwie entgangen.

Schade, das Rätsel wirkte sehr tiefsinnig für mich, und jetzt ist die Antwort doch relativ profan und logisch :(
Celestis
Enderal Betatester
Enderal Betatester
Schattengott
Schattengott
Beiträge: 936
Registriert: 09.12.2014 19:08
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal


@Questionaire
Ich denke der Name Schwarze-Wächter, kommt daher, da er immer im Verborgenen war und wacht über alles
was in der Welt geschied. Er ist das Auge der Gezeiten vom Zyklus.

@Stefanie:
Ich denke das der Wächter wirklich sehr sehr alt ist, auch wenn es die Bauart der Sternlinge ähnelt. Also ich finde,
dass der Schwarze Wächter in vielerlei Hinsicht Recht hat. Diese Video Sequenz https://youtu.be/_7dhRs_PLow?t=11m46s
ist m.E. Fakt. Interessant ist dass es in RL auch passt^^ Diese Szene war sehr interessant und macht nachdenklich.
Vieles was er sagt ist Wahr, aber manches ist unklar. Es gibt nicht genug an Wissen darüber, oder ich habe sie noch
nicht gefunden.... Ob man der einzige ist, der mit dem Wächter spricht, wage ich auch zu bezweifeln, denn ich
denke schon, dass ein Pyräer oder Sternling bei ihm waren. Die Sternlinge waren Schlau und hatten eine Stadt in
den Wolken. Wer weiss, vielleicht hat der Wächter die Sternlinge vor den Hohen gewarnt, bevor es zu spät war und
haben deshalb eine Stadt in den Wolken?! Warum sie weg sind, das bleibt für immer ein Geheimnis von SureAI.
Kann sein, dass die eigenen Maschinen die Sternlinge angegriffen haben.
5 Beiträge Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast