[Spoiler] Die Sache mit dem Vati ?

Moderatoren: Moderatoren, Nehrim Team

2 Beiträge Seite 1 von 1
Gortun
Krieger
Krieger
Beiträge: 39
Registriert: 27.07.2010 15:43


Hallo^^
Ich muss dieses Thema nochmal ausgraben. Ich habe Enderal vorgestern endlich durchgespielt. An dieser Stelle 1000 Loblieder an die Entwickler und das gesamte Team.
Viele Fragen wurden spätestens am Ende beantwortet, aber ein paar bleiben bei mir noch offen. Die verschleierte Frau wird ja dann, zumindest zu Teilen, im Add-on erklärt. Zum alten Mann gibt es 100 Theorien, aber keiner hat Gewissheit.

Was die Szenen mit Vati angeht, so dachte ich, habe nur ich diese noch nicht richtig verstanden. Aber hier im Forum scheinen nach einer Suche auch Andere nicht alles verstanden zu haben. Seit dem letzten Post, welcher zum Thema Vati gemacht wurde, ist aber etwas Zeit verstrichen und evtl. kann man nun die ein oder andere Sache klären.


Meine Kernfrage an euch ist: Kann mir jemand die genaue Bedeutung der Traumsequenzen rund um Vati erklären?

Ein paar Gedanken:

Anfangs dachte ich, dass es sich dabei um die Vergangenheit handelt, bzw. so eine alternative Vergangenheit in Form eines Alptraums. Dann schien es mir mehr wie ein innerer Konflikt mit sich selbst, wo bekannte Figuren auftauchen. Im Nachhinein kommt es mir wie so eine Mischung aus Beidem vor. Oder vielleicht doch ein Einfluss der Hohen? Aber dann passt wieder der Zeitraum der Anfangsszene nicht.

Vati fragt uns immer mal wieder beim ansprechen, ob wir ES gefunden haben. Was meint er damit? Das Leuchtfeuer? Die Erkenntnis? Den inneren Frieden?

Außerdem konfrontiert er uns damit, dass wir die ganze Familie umgebracht haben. Aber zuerst hat er es nach seiner Aussage vollkommen vergessen. Wieso hat er es vergessen?
Und haben wir wirklich unsere Familie umgebracht? Oder geben wir uns nur die Schuld daran?

Dann kommt auch die Frage auf: Ist er wirklich unser toter "Vati", der uns in unseren Träumen heimsucht oder ist es nur ein abstruses Abbild von ihm? Schließlich verändert er sein Aussehen im Lauf der Geschichte (sieht immer toter aus). Und warum sieht der Vater von Ryneus genauso aus wie unser Vati und heißt auch so?

In der Anfangsszene sagt er uns: "Und jetzt glaubst du, du wärst sicher, weil wir alle unter der Erde Liegen.... Da hast du dich aber geschnitten und weißt du auch warum? .... Weil die Toten nicht vergessen!" - Was hat das genau zu bedeuten?

Dann noch die Männer mit den Masken. Wer sind die Männer mit den Masken? Anscheinend sollen die ja die Familie umgebracht haben. Auf der anderen Seite gibt Vati uns die Schuld dafür. Bzw. geben wir uns selbst die Schuld dafür, wenn es sich bei diesen Szenen um einen inneren Konflikt handelt, den wir nicht richtig verarbeitet haben.

Und noch ein Gedanke:
So wahnsinnig Vati auch erscheint, er scheint uns ja immer mal wieder Tipps zu geben, um zur Wahrheit/Erkenntnis zu kommen. Diese verstehen wir zwar in diesem Moment nicht ganz, aber am Ende macht das Eine oder Andere doch etwas Sinn. Zum Beispiel die Frage "Hast du es gefunden?". In der 2. und 3. Traumsequenz ist er davon überzeugt, dass wir es nicht gefunden haben. Wenn damit die Erkenntnis gemeint sein soll, dann versucht er uns ja mitzuteilen, dass wir es immer noch nicht verstanden haben und dass wir wohl auf dem Holzweg sind.



Puuhhh.. Also die Erkenntnis hinter diesen Szenen habe ich jedenfalls noch nicht ganz gefunden. Klar, es scheint schon alles Sinn zu ergeben, aber ich persönlich hab nicht alles verstanden^^

Wäre cool, wenn ihr mich da aufklären könntet. Oder falls einige Sachen nach wie vor ein großes Geheimnis sind, dann eure Interpretation der Angelegenheit.

mfG
Gortun
Stefanie
Moderator
Moderator
Eliath
Eliath
Beiträge: 1051
Registriert: 17.04.2013 17:41
Hat sich bedankt: 534 Mal
Danksagung erhalten: 286 Mal


Eins zu erst, nur weil ich hier als Moderatorin unterstützend tätig bin, hab ich nicht mehr Ahnung als die meisten Benutzer hier.

Zu deinen Fragen über Vati, auf alle werde ich wohl nicht eingehen, da mir ähnliche Fragen im Kopf schwirren.
[+] Aber ich denke mir
deine Fragestellung allein sagt mir als Antwort, du hast Recht, und damit meine ich, die Fragen sind die Antwort.
Er will uns denke auf erster Linie wachrütteln, das wir alles hinterfragen, vor allem, was wir zu wissen glauben.
Oder uns einige Mächtige und angeblich wissende Menschen / Wesen eintrichtern.
"Hast du gefunden, wonach du gesucht hast?" Wenn dir klar wird, was du wirklich suchst, wirst du es finden.
Denn die meisten wissen nicht, wonach sie wirklich suchen. Und die, die es glauben, sind sehr oft abgelenkt und manipuliert.
Die Männer mit den Masken stehen denke zum einen für die, die manipulieren, zum anderen für die, die schon manipuliert wurden.

Und vieles was Vati sagt, ist eben auch eine Warnung an die Propheten, dieser und kommender Generationen.
Wobei ihn (ähnlich wie dem alten Mann) niemand richtig versteht, bis es zu spät ist.
"Und dann hast du alle getötet", weil du nichts oder eben grade das falsche getan hast, im besten Wissen und Gewissen.

Vati, wer ist es, der eine, der uns warnt, der uns behütet, der uns bestrafen wird, wenn wir trotz bestem Vorhaben das falsche tun.
Der, der unser bestes will, für uns, und so oft versagt. Eine Vaterfigur, wie er vieleicht sein sollte?

Und die Zeichen des roten Wahnsinns? Sind nicht alle, die davon befallen sind, Menschen, die die Augen geöffnet haben.
Die, die zu viel von der Wahrheit gesehen haben und deswegen "durchdrehen"?
Sie sehen das Kommende (Funkenschlag), erkennen die Trugbilder (Fleischlose), sehen die eigenen Fehler (Yero),
sehen die verblendeten Massen und verzweifeln an dem, was sie ändern wollten, da sie das "Böse" selbst (mit-) erschaffen haben.

Und haben wir am Ende wirklich begriffen, was wir aus dem Spiel lernen könnem, "haben wir´s gefunden" :?:
2 Beiträge Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste