Fragen zur Story =)

Moderatoren: Moderatoren, Nehrim Team

19 Beiträge Seite 1 von 2
greenapple
Gauner
Gauner
Beiträge: 19
Registriert: 18.11.2017 11:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal


Hallo zusammen=) Bevor ich zum eigentlichen Grund meiner Anmeldung im Forum komme, muss ich einfach loswerden, das Enderal eines der fesselndsten Spiele ist, die ich gespielt habe. Ich bin erst vor kurzem darauf aufmerksam geworden und bin soeben mit durchspielen fertig geworden (ok, durchspielen ist in diesem Falls Ende der Haupthandlung^^). Es ist nicht einfach nur die detailreiche Welt Enderals, die diese Mod so faszinierend macht, für mich ist es besonders die Tiefe der einzelnen Charaktere und die Story mit den zT sehr emotionalen Momenten und ich gebe zu, dass ich nur einen Bruchteil der Welt erkundet habe, einfach weil mich die Haupthandlung zu sehr in den Bann gezogen hat =)
Ich finde es genial, wie der Hauptcharakter von Beginn an mit Fragezeichen ausgestattet wird und wie einem im Verlauf des Spieles immer klarer wird, dass das eigene Handeln wahrscheinlich doch nicht das ist, was man eigentlich beabsichtigt und man ab dem Punkt, wo dies eindeutig ist, einfach nur noch sehenden Auges auf den Abgrund zusteuern kann. Tatsächlich hasse ich happyend-Helden-Stories, und Enderal ist jedenfalls nach meinem ersten Eindruck das genaue Gegenteil, auch wenn mir noch sehr viele Sachen unklar sind, denen ich vielleicht bei einem zweiten Durchlauf auf den Grund gehen möchte.
Das ich damit nicht allein bin, erkenne ich schon an den vielen Verschiedenen Meinungen hier im Forum, von denen ich einige eben überflogen habe...
Allerdings bleiben einige Fragen zur Story, mit denen ich nicht warten möchte xD

Das erste ist die Funktion der Verschleierten Frau. Wer genau das sein soll konnte anscheinend auch hier im Forum nicht so richtig enträtselt werden, aber mich interessiert auch eher das Warum ihrer Anwesenheit. Im Spiel wird deutlich, dass sie offensichtlich alle Eventualitiäten sehen und/oder bereisen kann. Jetzt stellt sich mir die Frage, warum genau greift sie denn in die Eventualität ein, die ich erlebe? Es gibt doch dann auch eine, in der Sirius und der Hauptchar ohne ihr Beitragen entdeckt und über Bord geworfen werden, beispielsweise, weil Sirius gern Knoblauch isst und die Kapitänin eine gute Nase besitzt. Das Verlangen etwas aus mir zu machen, hätte ich als Hauptchar ja trotzdem... Also warum greift sie ein, um die vom Spieler erlebte Eventualität mit einer identisch werden zu lassen, die es ohnehin geben muss?

Die nächste Frage betrifft die beiden Gefährten. Sie sind ja offensichtlich nicht fleischlos wie der Hauptchar, dh unsterblich. Ok, Jespar wird irgendwie wiederbelebt, allerdings wäre er ja nur dann fleischlos, wenn die verschleierte Frau eine der Hohen wäre, denn anscheinend sind Fleischlose Schachfiguren, die erst von den Hohen ins Spiel gebracht werden. Das sie keine der Hohen ist vermute ich, weil sie sich anders verhält. Allem voran ihre Sprechweise, sie wiederholt erst alles, was man zu ihr sagt und antwortet sich dann quasi selbst, was auf diejenigen, die man als die Hohen identifiziert, nicht zutrifft. Calia ist keine Fleischlose, weil man sehen kann, wie sie bei Beginn der Läuterung anfängt zu leuchten. Also was genau sind sie? Es besteht ja die Option, mit dem Gefährten am Ende zu fliehen und damit der Läuterung zu entkommen. Der Letzte Satz des Gefährten im Spiel war ungefähr "Jetzt liegt es an uns" und ich vermute, dass damit gemeint ist, es liegt an den beiden, was aus der nächsten Menschheit wird. Dieser Satz ergibt doch aber nur dann Sinn, wenn der Gefährte solange leben kann, bis wieder eine neue Menschheit überhaupt vorhanden ist, und da mit der Läuterung alles organische Leben überhaupt zerstört wurde, gehe ich nicht davon aus, dass es sich mal nur um 5-10 Jahre handeln wird, bis vom simpelsten Bakterium wieder ein Mensch da ist... (gut, als Naturwissenschaftlerin widerstrebt mir so eine Endlosschleife ganz grundsätzlich xD, aber selbst wenn immer wieder Menschen entstehen, sollte man dem selbst in einem Spiel eine gewisse Zeit zugestehen^^)

Tja und dann das Ende an sich. Ich wähle bewusst DAS Ende, denn meiner Meinung nach ist es egal, für welchen Weg man sich entscheidet. Warum ist es egal? Hier kommt für mich der Alte Mann ins Spiel. Bevor ich ihm begegnet bin, hielt ich ihn für das, als was er beschrieben wurde, einfach ein Sammlertyp, während des Treffens und nach Verschwinden seines Hauses dachte ich, dass er vielleicht der Schöpfer der Welt und Erfinder des Zyklus sein könnte, um dadurch quasi nur die "bessere" Menschheit auf Dauer am Leben zu halten. Aber inzwischen glaube ich eher, dass er, wie man selbst, ein Bote ist, der sich nach der läuterung nicht aufgelöst hat. Zum einen ist da die Frau in diesem Behältnis, die offensichtlich seine Gefährtin und im Gegensatz zu ihm nicht unsterblich ist. Der Behälter entspricht denen in der Quest Engel, wo mit "am Leben halten" experimentiert wurde und auch dem, in dem sich der Körper dessen befindet, der seine Gedanken in das riesige Maschinendings am Ende verpflanzt hat (Name vergessen^^). Aus dem Gespräch mit ihr und dem Alten Mann wird klar, dass er schon viele Zyklen gesehen hat (ähm...warum sehen seine "Schnitzereien" aus wie die Toten nach der läuterung? Schnitzt der die wirklich oder stellt er Tote aus?^^) und es aufgegeben hat, die Menschheit belehren zu wollen, Seiner Einsicht nach, kann die Menschheit dem zyklus nur entkommen, wenn sie selbst versteht, was dafür zu tun ist. Und das bringt mich jetzt zu meiner frage bezüglich des Endes. Wenn meine Vermutung mit dem Alten Mann stimmt, bedeutet das nicht in letzter Konsequez, dass sowohl die eigene Flucht als auch die zweite Variante des Spielendes sinnlos sind? Bei der Flucht wäre in den folgenden Zyklen der Hauptchar quasi der Alte Mann, der Anfangs versucht hat, die Menschheit zu belehren, es schließlich als sinnlos erkennt und in dem von mir erlebten Zyklus schon nichts anderes mehr tut, als mir einfach nur die Möglichkeit geben, beim Besuch in seinem Haus zu erkennen, was es zu erkennen gibt, ohne selbst etwas dazu zu sagen... Die zweite Variante des endes ist ja das Opfer, vo der Gfährte sich (hoffentlich) schnell genug außer Reichweite bringen kann, um anderen völkern zu erzählen, was auf Enderal falsch gemacht wurde. (Letzter Spielstand laden hat ja gereicht, um die 2. Variante zu testen^^). Man erfährt, dass irgendwo anders bereits ein Leuchtfeuer im Bau ist, dh dort sind ebenfalls Boten am Werk, die die Leuterung voran treiben. Die Boten haben meiner Meinung nach weder eine andere Funktion noch den Handlungsspielraum irgendetwas anderes zu tun, als die Läuterung zu verursachen. und da die Boten selbst sich laut Story immer in den mächtigsten bzw entscheidenden Positionen befinden, ist die Läuterung selbst offensichtlich auch nicht abwendbar. Ist es also nicht von Anfang an aussichtslos, wenn man das Spiel mit dem Gedanken beendet, die Menschheit (welche auch immer) retten zu können?

Eine weitere Frage zu den Leuchtfeuern^^ Das erste, was man entdeckt, kommt im folgenden Spiel nicht nochmal vor, trotzdem vermute ich, dass es von der Vorgänger-Zivilisation geschaffen wurde. Die Architektur der Ruine passt dazu und es sieht auch nicht verfallener bzw älter aus, als die anderen. Dann findet man den Prototypen und in der Stadt der 1000 Flüsse (hieß die so?^^ -> btw, der meienr Meinung nach genialste Ort, den ich in Enderal entdeckt habe) befinden sich ja gleich zwei weitere Leuchtfeuer, das eine, an dem man die Erinnerungen hat und dann hängt etwas von der Decke, was sowohl die Form als auch die 3 Sockel für die schwarzen Steine besitzt.. Warum haben die Pyräer so viele gebaut? Wir kommen ja auch mit einem aus... Waren sie so intelligent, sich paar mal umzuentscheiden, bis dann endlich von den Hohen die perfekte Botenfigur für das Zünden entdeckt wurde?


Fragen über Fragen...Vielleicht hat ja jemand lust, mir hier weiterzuhelfen, vielleicht gibts ja darauf auch schon Antworten, die mir beim überfliegen des Forums entgangen sind =)

Danke nochmal an Sureai und alle Beteiligten für dieses tolle Spiel, ich bin keine große Zockerin und langweile mich schnell am PC, aber mit Enderal habt ihr eine Story und ein Umfeld geschaffen, die nicht nur beim Spielen und Erleben Spaß machen, sondern mich auch über das Spiel hinaus noch beschäftigen =)
greenapple
Gauner
Gauner
Beiträge: 19
Registriert: 18.11.2017 11:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal


:D sorry für die Tippfehler, ich hätte es vor Absenden durchlesen sollen^^
Kermit 61
Moderator
Moderator
Schöpfer
Schöpfer
Beiträge: 1509
Registriert: 16.07.2016 11:15
Hat sich bedankt: 230 Mal
Danksagung erhalten: 383 Mal


Willkommen im Forum!

Deine eigenen Beiträge kannst du jederzeit ändern wenn du willst (oben "Beitrag ändern" das Bleistift Symbol).
Nur bitte wenn es um sachliche Inhalte (Rechtschreibung ist natürlich wurscht und nicht sooo wichtig :wink: ) geht auf die schon jemand geantwortet hat nicht den Text löschen oder umformulieren.
Dann blickt ein Leser nachher nicht mehr durch... :dumb:

Einige deiner Fragen (nicht alle!) werden im Add On aufgegriffen. Das ist noch in Arbeit (wird voraussichtlich dieses Jahr aber nicht mehr veröffentlicht).

Ansonsten findest du tatsächlich zu allen Punkten hier reichlich Diskussionen. Also am besten mal doch etwas Zeit nehmen :wink:
greenapple
Gauner
Gauner
Beiträge: 19
Registriert: 18.11.2017 11:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal


Oh, danke für den Hinweis=) Es sind nur Tippfehler, nichts wirklich sinnentstellendes...

Gut ich hab ja ein Einsehen, dass ihr Mods vermutlich jedes mal runde Füße bekommt, wenn sich ein neuer Forenbob anmeldet und mit nekromatischer Zielstrebigkeit zigfach diskutierte Themen erneut ausgräbt.

Aaaaaber:
ich habe mir tatsächlich die Zeit genommen und alle von der Suchfunktion gefundenen Threads, die das Wort "Leuchtfeuer" enthalten gelesen, allerdings wurde die Frage, warum es aus der Zeit der letzten Menschheit mehrere Leuchtfeuer gibt, dadurch nicht beantwortet.
Tatsächlich fällt mir nur eine Antwort ein, nämlich dass es zu jedem Leuchtfeuer einen Boten (oder wen auch immer) gab, der sich geopfert, das Leuchtfeuer zerstört und die Läuterung gestoppt hat. Die Überlebenden haben aber nicht daraus gelernt und dieses Spiel ging lange, bis eine Läuterung vollständig war. Das könnte zB im aktuellen Zyklus passieren, wenn sich der Spieler opfert, die Menschen auf dem Kontinent, wo das neue Leuchtfeuer bereits im Bau ist, nicht auf den geflohenen Gefährten hören (wichtig erscheint mir hierbei, dass die beiden aktuellen Leuchtfeuer weit voneinander entfernt sind) und die dortigen Boten tun wozu sie da sind. Würde jedenfalls erklären, warum der Spieler nur am letzten Leuchtfeuer diese starken Erinnerungen hat, weil nur dort die Läuterung vollständig abgelaufen ist. Dazu müssten die Leuchtfeuer aber nacheinander errichtet worden sein.
Im Tempel der 1000 Flüsse (Ich wollte den Namen noch nachschauen..^^) befinden sich allerdings zwei Leuchtfeuer direkt nebeneinander, die auch beide im Vergleich zu dem, welches man zu Beginn nach Ankunft in Enderal entdeck, eher unbeschädigt wirken. Ok dem einen fehlt da mal eine Ecke...aber ist ja auch alt nüch? Daraus schließe ich für mich, dass das eine wahrscheinlich nicht die Zerstörung des anderen gesehen hat, zumal auch beide Räume intakt scheinen und übrigens das, welches die vollständige Läuterung verursacht hat, stärker beschädigt ist als das andere... Also entweder passiert nichts weiter, wenn man ein Leuchtfeuer zerstört (Warum stirbt man dann aber selbst dabei?), oder es wurde keins zerstört =)

Wurde keines zerstört sind alle außer einem einzigen nur Deko (eins wird tatsächlich als Prototyp bezeichnet und sieht auch unfertig aus), warum sollte man Zeit verschwenden und mehrere Leuchtfeuer bauen, dem Spieler selbst wurde ja auch durch die anderen Boten (speziell dem Nehrimesen Anführer und seiner Invasion) das Gefühl vermittelt, keine Zeit zu haben und alles möglichst schnell zu erledigen.
Wurden sie zerstört bzw angehalten und das hätte tatsächlich keine physischen Auswirkungen auf das Gebäude stellt sich die Frage, warum sollten die Überlebenden aus einer gestoppten Läuterung ironischerweise an der gleichen Stelle ein weiteres Leuchtfeuer errichten, wo sie die Toten aus der aufgehaltenen Läuterung doch vor Augen haben und dadurch erkennen, was das Leuchtfeuer eigentlich ist (jedenfalls wenn man es falsch anwendet)...

Fazit: Unklar, warum mehrere Leutfeuer aus einer Epoche und warum zwei davon direkt nebeneinander. Vielleicht gibts ja sogar noch mehr, aber ich habe, wie oben schon geschrieben, kaum andere Gegenden als die von der Hauptstory vorgegebenen besucht^^

Ähm btw...ist das in dem Tempel überhaupt ein zweites Leuchtfeuer? :D Irgendwie scheint das hier im Forum noch niemand erwähnt zu haben, vielleicht ists ja nur Deko, ein Leuchtfeuersouvenir oder so...

Ich hoffe, das ist eine der Fragen, die mit dem angekündigten Addon beantwortet werden, denn das Forum hat dafür nichts parat, was die Suchfunktion entdeckt hätte =)
Stefanie
Moderator
Moderator
Eliath
Eliath
Beiträge: 1054
Registriert: 17.04.2013 17:41
Hat sich bedankt: 534 Mal
Danksagung erhalten: 287 Mal


[+] Meine Meinung
Meiner Meinung nach gibt es aus verschiedenen Gründen mehrere Leuchtfeuer,
einmal: wenn es mehrere gibt, ist das Ergebnis um so warscheinlicher.
Zum anderen werden einige davon aus anderen Zeitepochen stammen.
Mindestens das am Spielstart wurde gezündet, siehe Traumsequenz, und das unter Ark, siehe Endspiel, bevor unseres fertig wird.
Das 2. im Bau befindliche (sie Endsequenz), ist die Ersatzlösung, denke ich.

Das das Leuchtfeuer alles organische vernichtet, ist so nicht deffiniert.
Was auf jeden Fall betroffen ist, sind endweder die Zielpartei (die Hohen) oder alle anderen höheren Wesen, wie z.B. Menschen.
Also ohne das richtige Luminos eine Art Erntemaschiene.

Die Boten sind der Spielball, sie sollen alles ins Rollen bringen, der Prophet entscheidet, wobei er genauso beeinflusst wird,
wie die Boten.
Der Spieler ist lt. Aussage des Wächters der erste (zumindest seiner Zeit nach), der eine andere Chance hat,
nämlich das Leuchtfeuer zu überleben oder zu zerstören, was die vor ihm wohl nicht konnten.
Ob damit irgend etwas geändert, wird ist Spekulation.

Ja, welche Rolle spiel die "Verschleierte Frau"? Sie ist die einzige, die in die echte Welt eingreifen kann, in alle Eventualitäten.
Sie ist es, die uns "erschafft", sie ist es, die auch zumindest einigen Boten erschienen ist, sie ist anwesend, als Calia "neu geboren" wurde, und sie belebt Jespar wieder. Sie kennt sich sehr gut mit Warscheinlichkeiten aus.
Sie beeinflusst vermutlich alle Eventualitäten. Ich würde sagen, sie ist die eigentliche am Steuer oder zumindest die Spielleiterin.

Soweit ichs verstanden habe: Die Hohen können nur geistig eingreifen, sie sind es, die uns beeinflussen, bewusst oder unbewusst.
Sie haben keine Physische macht über uns.

Der alte Mann? da haben wir fast alle eine Meinung, aber keiner hat Gewissheit, außer denen, die nichts dazu gesagt haben :twisted: .
Andere Aussagen zu diesem Thema findest du von mir in älteren Treads.
greenapple
Gauner
Gauner
Beiträge: 19
Registriert: 18.11.2017 11:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal


Hm danke für die Ideen=)
Oh und wie kann ich so spoiler Teile machen? Habs in der Überschrift vergessen zu erwähnen, aber ich denke mal bei einer Storydiskussion sollte auch so klar sein, dass es spoiler sind^^

Na gut, dann ist das erste Leuchtfeuer nach Ankunft in/auf Enderal eben älter ist als die übrigen 3 bisher gefundenen der Pyräer (Auch wenn weder das Gerät selbst noch die Umgebung danach aussehen). Trotzdem frage ich mich, warum zwei nebeneinander stehen sollten, die sogar noch unterschiedliche Formen besitzen, dh doppelte Arbeit für 2 Konstruktionen, doppelter Materialverbrauch, doppelte Arbeit für das Sammeln der schwarzen Steine und man müsste dann ja zwei Hohe finden, um an die Numinose (:D was ist denn der Plural von Numinos^^) zu gelangen. Verstehe den Sinn nicht, warum gibt man sich denn im aktuellen Zyklus mit einem zufrieden?

Btw: Wurde das Leuchtfeuer am Spielstart wirklich gezündet oder ist das nur eine vorgegaukelte Vision? Warum sind dann die Leichen weg, wenn man den Ort tatsächlich entdeckt, während sie sich im Tempel der Pyräer (Stadt der tausend Fluten, habs gegoogelt^^) ja auch über Jahrtausende erhalten haben...(Und warum ist der Ort des Spielbeginns nicht auf der Karte zu finden, für ein technisches Problem wirkt Enderal zu durchdacht^^)

Hm woher ich das habe, dass nicht nur die Menschen betroffen sind, kann ich dir jetzt leider auch nicht beantworten :( Aber ich meine mich zu erinnern, dass die Magistra, mit der man in der Sternenstadt diese Reliefs anschaut, beim ersten Bild gesagt hat, dass sich das Leben entwickelt und schließlich Menschen entstehen. Vielleicht habe ich das aber auch falsch in Erinnerung. Sollte ich die Zeit für einen zweiten Anlauf haben, werde ich da nochmal genau darauf achten.

Und meine Frage nach der Verschleierten Frau betraf ja auch nicht das WAS sie ist, worüber hier ja viel gerätselt wurde und wird, sondern WARUM sie das tut was sie tut. Warum passt sie die vom Spieler erlebte Eventualität an eine an, die es ohnehin geben muss und macht damit mindestens zwei Eventualitäten durch ihr mehrfaches Eingreifen im Ablauf identisch? Wenn ihr der Ablauf des Zyklus mit überlebendem Boten so sehr gefällt, könnte sie einfach in die entsprechende Eventualität wechseln.

Hm und meiner Meinung nach haben die Boten nicht die Wahl, innerhalb eines Zyklus die Hohen zu vernichten, sondern ihre Aufgabe besteht einzig darin, die Läuterung zu verursachen und innerhalb dieser Aufgabe können sie zwar (vom Herrscher offensichtlich abgesehen) misstrauisch gegenüber der Sache werden, handeln aber trotzdem im Sinne der Verursachung der Läuterung, wenn auch zT unbewusst.. Ab dem Punkt wo man (spätestens) selbst erkennt, was man eigentlich bewirkt gibt es ja kein zurück mehr. Und wenn man als Bote wirklich die Wahl hätte, den Zyklus innerhalb eines Zyklus zu beenden, müsste es ein alternatives Ende geben, bei dem das Leuchtfeuer entweder gar nicht oder mit dem Numinos entzündet wird. Dies gibt es aber nicht, folglich hat man innerhalb dieses einen Zyklus keine Wahl als nur der einen, seiner Bestimmung zum Herbeiführen der Läuterung zu folgen. Durch die Beeinflussung wird man nur Voran getrieben, aber ich denke nicht, dass dem Boten die Möglichkeit bleibt, die Läuterung zu verhindern. Wie gutgläubig oder misstrauisch der Spieler am PC gegenüber den Handlungen des Hauptchars ist, kann das Entwicklerteam ja nicht wissen, der Verlauf des Spiels ist aber auf das Ende mit Läuterung ausgerichtet, deshalb gehe ich davon aus, dass die Boten selbst nichts anders tun, als eben die Läuterung zu verursachen, ob sie wollen oder nicht. Die Möglichkeit des durchbrechens besteht ja jetzt nur, weil der Spieler den Beginn der Läuterung überstanden hat und damit nicht mit den anderen Boten vor ihm identisch sein kann...
Kermit 61
Moderator
Moderator
Schöpfer
Schöpfer
Beiträge: 1509
Registriert: 16.07.2016 11:15
Hat sich bedankt: 230 Mal
Danksagung erhalten: 383 Mal


19.11.2017 13:17greenapple hat geschrieben:
Oh und wie kann ich so spoiler Teile machen? Habs in der Überschrift vergessen zu erwähnen, aber ich denke mal bei einer Storydiskussion sollte auch so klar sein, dass es spoiler sind^^
Über deiner Nachricht den Button "spoiler=" anklicken.

In der ersten eckigen Klammer dann hinter dem = dem Ding einen Namen geben.
Was du da rein schreibst ist technisch egal (also z.B. Spoiler reicht). Nur ohne Text funktioniert es nicht.

Der Sinn ist es soll jeder selbst entscheiden ob er das dann lesen möchte (klar machen eh fast alle :wink: ).
Aber gibt auch neue Spieler die das noch nicht lesen möchten. Auch wenn fast alles hier im Forum schon irgendwo zu finden ist.
greenapple
Gauner
Gauner
Beiträge: 19
Registriert: 18.11.2017 11:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal


Fällt das auf, wenn ich hier nochmal was neues poste? Ich versuchs einfach mal, da ich nicht extra einen neuen Thread erstellen möchte^^

Ich habe mir eben aus Langeweile das Intro nochmal gegeben und die Gegend genauer angesehen. Dort hats ja die drei Scheiterhaufen (hab ich beim Durchspielen gar nicht entdeckt o.o), wo vermutlich die Familie des mainchars dran hängt (würde aufgrund der Zahl und Größe jedenfalls Sinn ergeben). Aber wieso behauptet der Traum/Visions-Vati, dass der mainchar zB die Schwester in ihrer Krippe angezündet hätte, wo sie doch gar nicht mit Krippe auf dem Scheiterhaufen steht und das deshalb einfach irgendein geträumter/eingebildeter Unfug ist? Also welchen Sinn/Hintergrund hat es, dem mainchar weiszumachen, er selbst habe die Familie auf eine Art getötet, die durch die Anwesenheit der Scheiterhaufen widerlegt ist, bzw welchen Sinn hätten die Scheiterhaufen, wenn Vatis Geschichte zum Tod der Familie stimmt?

Und wer bewohnte das verbrannte Haus auf dem Weg zum eigenen Haus? Dort steht ja auch mindestens ein Bett drin (vielleicht auch noch ein Kinderbett, falls das, was ich zunächst für ein zerstörtes Regal hielt, ein kleines Bett sein soll^^). Also war es ein Wohnhaus, weshalb kommt der/die Bewohner in keiner dieser Visionen/Träume vor und wird auch von Vati nie erwähnt? Wenn man ihn fragt wo man ist, sagt er ja ausdrücklich, dass es da nur 4 Personen (den mainchar eingeschlossen) in der Gegend hat...

Sehr gruselig, verwirrend und unheimlich unklar (jedenfalls für mich^^) dieses Intro, echt genial =)
urst
Moderator
Moderator
Schöpfer
Schöpfer
Beiträge: 1804
Registriert: 05.01.2013 16:15
Hat sich bedankt: 450 Mal
Danksagung erhalten: 489 Mal


wir fragen Vati aber auch wo wir hier sind.
die Gegend sieht eigentlich auch nicht nach unmittelbarer Umgebung von Ostian aus. (oder?)

klingt bisschen danach, als wäre das, was wir in unserem Traum da sehen, nicht wirklich unser Zuhause.
(davon abgesehen hat "unsere Schwester" die später mit am Tisch sitzt auch keine direkte Krippengröße mehr)

da werden wir wohl einfach bisschen seltsamen Kram träumen :D
greenapple
Gauner
Gauner
Beiträge: 19
Registriert: 18.11.2017 11:38
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal


Da alle Kinder in Skyrim/Enderal eine Einheitsgröße haben, habe ich das so gar nicht wahrgenommen xD

Hmm...wie siehts denn in Ostian aus? Mal in WaldelfLarians tollen Comics blättern =)
19 Beiträge Seite 1 von 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast