Optimale Levelstufe füt bestimmte Gebiete

Moderatoren: Moderatoren, Nehrim Team

10 Beiträge Seite 1 von 1
Lenin
Stadtwache
Stadtwache
Beiträge: 51
Registriert: 04.07.2016 07:03
Hat sich bedankt: 3 Mal


Die Frage ist, ob es wie in Nehrim eine Levelangabe pro Gebiet gibt? Denn dort war es so, dass auf der Map oben rechts zu sehen war, in welchem Levelbereich man sich am besten befindet. Sprich: westliches Falthrindtal (lvl 0-7). In Enderal habe ich so etwas bisher nicht entdecken können.

LG Lenin
Kermit 61
Moderator
Moderator
Schöpfer
Schöpfer
Beiträge: 1653
Registriert: 16.07.2016 11:15
Hat sich bedankt: 260 Mal
Danksagung erhalten: 419 Mal


Nein. Du kannst dich an der Sternchen Angabe im Quest Log orientieren. Also grundsätzlich je mehr desto schwieriger.
Die Main Quest ist etwa für Level 40 konzipiert (es geht de facto im Spiel deutlich weiter wenn man viel NQ´s macht und alles erkundet! Ich rate also dazu aus persönlicher Erfahrung alles zu machen was dir vor die Füße fällt).
Je höher du es geschafft hast desto einfacher ist es natürlich.
Ansonsten try and error ;-)
Im Grunde wenn du merkst du kackst schnell ab ist es zu früh für dieses Gebiet :dumb:
Ist natürlich alles abhängig vom persönlichen Skill und Talent :)
Beispiel: Pulverwüste bietet sich nicht unbedingt für low level chars an :wink:
Lenin
Stadtwache
Stadtwache
Beiträge: 51
Registriert: 04.07.2016 07:03
Hat sich bedankt: 3 Mal


Danke für die Antwort. Mein Spielstil ist eher etwas passiv, aber ich finde mich schon zurecht

LG
Lenin
Cirra
Ritter
Ritter
Beiträge: 117
Registriert: 01.09.2018 16:43
Hat sich bedankt: 456 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal


@Lenin: Es gibt ja ein paar Quests, in denen gleichzeitig mehrere Gebiete markiert werden. Anhand dessen hab ich mir die Gebiete immer abgeschätzt beim erkunden. z.B. die Eier-Sammel Quest, die man vor Ark annehmen kann ist so eine, oder die Artefakte-Sammel Quest, die man in der Gilde 'Schraube Hut und Pfusch AG' im Fremdenviertel annehmen kann.

Die **** Quests hab ich nicht vor Stufe 41 angerührt, auch auf der Standart-Schwierigkeit mit Adept waren die für mich wegen Verskillung mit leichter Rüssi (zwar auf 75 + Schildzauber, aber nach 3 hieben von Mini-Godzillas trotzdem ständig tot xD ) einfach nicht zu schaffen.

Es kommt wohl aber auch drauf an, wie klug du beim aufleveln vorgehst (also nicht wie ich 20 Punkte in Rhetorik, Elementarzauber und schwere Rüssi versenken und dann bemerken, dass die Kombi unspielbar wird :oops: ) und welche Klasse du spielst.

Da mich die Frage aktuell auch noch umtreibt, da ich zwar gern erkunden gehen möchte aber nicht so recht weiß, wohin des Weges, wäre ich über Ideen von euch alten Hasen echt dankbar. :)
Kermit 61
Moderator
Moderator
Schöpfer
Schöpfer
Beiträge: 1653
Registriert: 16.07.2016 11:15
Hat sich bedankt: 260 Mal
Danksagung erhalten: 419 Mal


01.09.2018 18:09Cirra hat geschrieben:
Es kommt wohl aber auch drauf an, wie klug du beim aufleveln vorgehst (also nicht wie ich 20 Punkte in Rhetorik, Elementarzauber und schwere Rüssi versenken und dann bemerken, dass die Kombi unspielbar wird :oops: ) und welche Klasse du spielst.

Da mich die Frage aktuell auch noch umtreibt, da ich zwar gern erkunden gehen möchte aber nicht so recht weiß, wohin des Weges, wäre ich über Ideen von euch alten Hasen echt dankbar. :)
Willkommen im Forum!

Enderal ist grundsätzlich mit jeder Art von Char lösbar. Wie jemand spielt ist einfach Geschmackssache. Egal ob Magier oder "Schlagdraufundschlus!´"

Ich persönlich habe sowohl einen run als "Sniper" also mit schleichen und Bogen und Nahkampfwaffe inklusive leichter Rüstung hinter mir als auch als Schwarzmagier. Ging alles.

Grundsätzlich ist Enderal ein Spiel wo man alles erkunden sollte. Klar es gibt ein paar kleine Vorteile die man sich verschaffen kann. Etwa Affinitäten
Muss aber nicht.

Wenn du dich Tutorial mäßig (nicht Story mäßig!) etwas spoilern willst schau mal die Videos vom GamingPriest.

Wenn FS (Forgotten Storys) released wird werden hier und da die Karten eh neu gemischt :wink:

Entscheidend ist spiele so wie es DIR Spass macht!
Cirra
Ritter
Ritter
Beiträge: 117
Registriert: 01.09.2018 16:43
Hat sich bedankt: 456 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal


Dankeschön fürs willkommen heißen. :) Hier ists ja wirklich schön, da werd ich wohl noch ein Weilchen bleiben und euch an der Backe kleben.

Hmmm ich verstehe was du meinst, also das Enderal immer lösbar ist. Klar könnte man auch am Schwierigkeitsgrad schrauben, ich bin aber sehr stolz, dass ich das bis zuletzt nicht getan hab. Wenn auch mein 'alter' Elementarzauberskill sicherlich seinen Nutzen hatte, nachdem ich mit Feuerstab und Blitzstab herumballern konnte... sonst hätte ich eine bestimmte Schlacht gegen Spielende auch ganz sicher nicht überstanden.

Ich glaube aber die Themenfrage basiert eher auf der Annahme, das es eben die Questmarkierungen mit den Sternchenmarkierungen gibt und soweit ich weiß sogar klare Gebietsabgrenzungen. Meine da jedenfalls mal eine Karte gesehen zu haben, die schön zeigte, das die Gebiete nicht gaaanz einfach ersichtlich sind. :wink:

Also - auch was ich mich frage: Gab es beim leveln der Gegner in den Gebieten Levelvorstellungen, die man in etwa haben sollte? Es geht da eher um ein 'angenehmes Spielfeeling', also das man eben nicht durchrauscht und alles niedermäht aber auch gleichzeitig nicht von Mini-Godzillas mit einem Happs verspeist wird.

Mit dem Sniper habe ich auch sehr gute Erfahrungen gemacht - wenn gar nichts mehr ging, auf den Schleichbonus war halt doch immer verlass. Deswegen hab ich letztlich auch darauf gewechselt, obwohl ich eigentlich gerade das nicht spielen wollte.
Aber der Bogen + Begleiter zum ablenken beschwören hat mich auch am kritischen Punkt gerettet, wo ich mich dann dazu entschieden hab auf sw. Rüssi und Zweihand zu pfeifen, einfach weil ich nicht genug Ausrüstung dafür gefunden habe aber mit leichter Rüstung beworfen wurde. :dumb:

Mein 'Problem' war wohl, dass ich gern einen 'Schlagdrauf' gespielt hätte, aber die Kopfgelder und die Spielwelt mit den Quests mir nicht genug Gulden für eine passable Krieger-Grundausstattung gegeben haben. Insofern ging bei mir leider nicht 'alles', aber als ich über die erste Stadtwachenleiche gestolpert bin, hatte ich eine wunderbare leichte Rüssi gespendet bekommen. :D


"Grundsätzlich ist Enderal ein Spiel wo man alles erkunden sollte."
Das hab ich tatsächlich auch gemacht, allein schon wegen all den Eispranken und versteckten Gimmicks. Solang, bis ich halt zu dem kritischen Punkt kam wo ich gerne aus Ark herauswollte aber alle paar Meter von Mobs belagert wurde, die mir ans Leder wollten. xD Da gings dann leider wirklich nicht weiter, ohne dass ich mir 1000 Gulden herbeigecheatet hab. Was eigentlich extrem meiner 'ich zock immer zuerst Vanilla und dann wird gemodded'-Mentalität wiederspricht, aber ich hatte mich einfach echt blöd verskillt + dann auch noch beim handeln ultradoof angestellt weil falsche Skillbücher gekauft. Ähem. :oops:

Grade deswegen interessiert es mich ja so sehr, wo sich in etwa die Gebiete mit Stufe ** und *** befinden - genau die hab ich nämlich zu dem Zeitpunkt gesucht, bin aber scheinbar auf der Suche in den Hochlevel-Gebieten gestrandet. Oder Elementaren in die Arme gelaufen. *ächz* Und auch jetzt, wo ich mit der Mainquest durch bin, würde ich gern mit den einfacheren Gebieten beginnen, hab aber keine Ahnung wo ich am besten anfangen soll, da ich alle gefundenen Nebenquests erledigt hatte und jetzt wieder an dem Punkt bin wo ich mit Stufe 41 der Nase nach auf Erkundung gehen müsste. Aber bei den letzten **** Quests bin ich sicher 10x drauf gegangen, immer neuladen macht halt auch keinen Spaß. :evil:

Danke für den Tip mit den Videos, da schau ich morgen mal rein.

Hui, dann ist das ein Grund mehr, mich auf den DLC zu freuen. :) Aber kein Grund, nicht nochmal mit einem anderen Char anzufangen.

"Entscheidend ist spiele so wie es DIR Spass macht!"
Mach ich, keine Sorge. :lol: Das ist ja das wichtigste und Spaß am Spiel hatte ich bei Enderal wirklich sehr! Witzig ist auch, dass wenn es nach meiner Spielfigur gegangen wäre, die Mainquest nie ihr Ende gefunden hätte... wenn man so oft vermöbelt wird und knapp mit dem Leben davonkommt überlegt man schon ob man sich nicht lieber als Bauer sein Brot verdienen will. Andererseits ist da halt die verflixte Neugierde, jaja.


Ich hab auch grad noch einen schönen Beitrag zu dem Thema gefunden, geht zwar um Nehrim, aber sagt alles was mir zu dem Thema auch auf dem Herzen liegt: "Wenn ich, jetzt wie in Nehrim, nach 40 Stunden trotzdem immer wieder auf Widerstand stoße, denke ich immer ich spiele falsch. Bin im falschen Gebiet, zu geringes Level, zu geringe Ausrüstung etc. Erst Recht wenn ich im selben Gebiet bereits andere Dungeons erledigt habe, die keinerlei Probleme darstellten."

Also eigentlich geht es mir um das Gefühl, was falsch zu machen - und es wäre halt echt hilfreich von anderen Spielern zu hören, welche Gebiete High-End sind und die man erstmal meiden sollte.

Und es gibt ja anscheinend Bedarf. "Wie wäre es z.B. mit einer "groben" Enderal Karte die man zB bei Händlern erwerben kann auf der die Stufen angezeigt werden?" Finde ich ist ein toller Vorschlag!

'Wiederkommen und in den Arsch treten' hat seinen Reiz, aber da Magier und Bogenschützen einen meist genauso killen wie die lieben Monsterchen, ist Rückzug bei mir leider meistens nicht machbar. Die KI ist in Enderal aber auch fies und um einiges klüger als in Skyrim, hab ich das Gefühl.

"Nur" zwei Sterne bedeutet angeblich so ab Level 15 - ist schonmal ein guter Hinweis.
Aber mehr finde ich leider grad nicht hier im Forum und wie gesagt, ich dreh echt gern jeden Stein um - aber es wäre hilfreich für den zweiten Durchlauf zu wissen, wie ich in etwa vorgehen soll.

Bild

Was ich mir bisher selbst zusammenreimen konnte:
Sonnenküste * (Startgebiet)

Herzland **
Ark **

Nordwindgebirge - gefühlt 5 / highend *****

Der Rest sind Vermutungen:
evtl ***
Bauernküste
Düstertal
Steilklippe ?
Frostpassage ?

eher ****
Pulverwüste
Flüsterwald (vor allem wegen den Elementaren, die sich da herumtreiben)
Kristallwald
Goldenforst ?
Thalgard ?
Xandariel
Krieger
Krieger
Beiträge: 34
Registriert: 12.09.2016 15:33
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal


01.09.2018 20:35Cirra hat geschrieben:
Was ich mir bisher selbst zusammenreimen konnte:
Sonnenküste * (Startgebiet)

Herzland **
Ark **

Nordwindgebirge - gefühlt 5 / highend *****

Der Rest sind Vermutungen:
evtl ***
Bauernküste
Düstertal
Steilklippe ?
Frostpassage ?

eher ****
Pulverwüste
Flüsterwald (vor allem wegen den Elementaren, die sich da herumtreiben)
Kristallwald
Goldenforst ?
Thalgard ?
Ich würde die Bauernküste eher noch zu Ark und dem Herzland rechnen. Bis auf einige, wenige Orte mit Vatyrproblemen triffst du nur auf Ratten, Wölfe und gelegentlich mal den einen oder anderen Banditen. Nichts außergewöhnliches. Thalgard war meinem Empfinden nach ganz oben mit dabei. Würde ich persönlich also definitiv zusammen mit dem Nordwindgebirge in die schwerste Kategotie packen. Der Kristallwald ist auch nicht sonderlich schwer -
[+] Spoiler
auch deshalb weil er recht klein ist und man den größten Teil zusammen mit Jespar im Laufe der Hauptstory erkundet
- deshalb würde ich den eher bei *** einordnen.

Meiner Meinung nach hast du den Rest schon richtig eingestuft. Letztlich ist das alles aber sowieso nur subjektiv da wir alle unsere eigenen Problemchen mit bestimmten Dungeons oder Gegnern haben. Die Encounter für die Mythen und Legenden Quest - zu denen ich persönlich auch
[+] Spoiler
den Drachen
zähle, würde ich eher nicht als Faktor für den Gesamtschwierigkeitsgrad der Region verwenden da sie sich bis auf den Eisernen Wächter alle umgehen lassen.

Die Liste würde also nach meinem Empfinden am Ende wie folgt aussehen:

Sonnenküste *

Herzland **
Ark **
Bauernküste **

Düstertal ***
Steilklippe ***
Frostpassage ***
Kristallwald ***

Pulverwüste ****
Flüsterwald ****
Goldenforst ****

Thalgard *****
Nordwindgebirge *****

Ich gehe zwar ich meinen Runs nie auf komplettes min-maxing bis auf den letzten kleinen extra Manapunkt oder was auch immer, aber ich achte schon darauf, meine Punkte vernünftig zu benutzen und immer das aktuellste Equipment bzw die besten Zauber am Start zu haben. Das Nordwindgebirge war so ab Level 50 durchaus machbar, auch wenn ich hier und da doch nochmal ein wenig die dumme AI ausnutzen musste damit es wirklich funktionierte. Thalgard würde ich dir tatsächlich erst ab Level 60 empfehlen. Man könnte den Anfangsteil vmtl auch schon mit 45 oder 50 schaffen, aber wenn du in die Burg vordringen möchtest wirst du vmtl von den vielen Gegnern zerlegt bevor du es irgendwo in die Nähe deines Ziels schaffst. Die Pulverwüste ist definitiv die härteste **** Region, einfach schon allein wegen der Vielfalt an Gegnern. Von Banditen und Sternlingrobotern über Elementare bis hin zu den scheiss Dinos die mich immer in meinem ersten Run absolut zerstört haben ( Scheiß Dinos! :mrgreen: ). Der Flüsterwald ist teils recht einfach und teilweise wird er dich sehr stark fordern. Das hängt immer ganz davon Ab wo genau du bist. Da ist Goldenforst tatsächlich noch die einfachere Region. Würde ich tatsächlich fast schon bei *** einstufen wenn da nicht der eine oder andere doch sehr schwere Dungeon wäre. Die ***er und **er kann man eigentlich recht früh, um nicht zu sagen ab Level 15, sofern man seine Skills nicht vermurkst hat, bestehen. Das Düstertal vielleicht noch nicht ganz so früh aber der Rest ist definitiv machbar.

Ich würde mich aber grundsätzlich nicht von irgendeinem Sternesystem oÄ einschüchtern lassen. Das großartige an Enderal ist doch dass man, anders als in Elder Scrolls und ähnlich wie damals in Gothic, die gesamte Welt von Beginn des Abenteuers an erkunden kann und nur hier und dort immer wieder von zu starken Gegnern aufgehalten wird. Wenn du merkst die Gegner sind zu stark, laufe weg und versuche es 10 Level später oder so evtl nochmal. Ansonsten kannst du dich auch um die Gegner herum schleichen und high end Loot einsacken, bevor es einer gekonnt hätte der nur mittels eintreten der Vordertür irgendwo vorbeischaut. Es ist schlussendlich dem Spieler überlassen und man soll ja letztlich auch erkunden können. Ich denke genau deshalb sind die Gebiete ingame auch nirgends direkt mit Schwierigkeitsgraden markiert, weil das sonst viele Spieler vom Erkunden abhalten würde. Also, einfach mal Karte und evtl Kompass(mit mods) aus, in eine Richtung laufen, oft speichern und schauen wo dich der Weg denn so hin führt. Oh und zieh deine Laufschuhe an. Du wirst sie vmtl brauchen. :lol:
Mölli
Paladin
Paladin
Beiträge: 122
Registriert: 25.01.2017 22:32
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal


Wie schwer ein Gebiet ist, kommt auf den jeweiligen Spielertyp an und wie schwer man es sich selber macht oder machen will.
Wenn man es sich leicht am Anfang machen will, schwimmt man gleich nach Norden und holt sich dort fette Waffen + Zauberbücher ab, wozu man nur Lev.1 braucht und ein paar Gegner umgehen oder weglocken muss.
Mit Zweihänder und Beschwörungszauber haut man mit der richtigen Taktik sehr schnell alles weg, wenn man darauf skillt. Ganz ohne zu skillen geht es auch, aber dann ist es wenigstens eine Herausforderung.
Stefanie
Moderator
Moderator
Eliath
Eliath
Beiträge: 1109
Registriert: 17.04.2013 17:41
Hat sich bedankt: 569 Mal
Danksagung erhalten: 312 Mal


@Cirra, viel Spaß beim immer wieder Durchstöbern der Gegend, es tauchen fast jedesmal neue Sachen auf,
die vorher übersehen wurden, auch andere Wege, ein Problem zu lösen.

-Gebiete sind vieleicht rein von der Kartensicht nicht überall sauber getrennt, aber das ist vor Ort dann schon viel deutlicher, finde ich.
-Geld ist denke kein ernsthaftes Problem, wenn man versucht, wirklich alles zu erkunden und das möglichst alles auch alles irgendwie zu verwerten. (Reisemöglichkeiten gibts ja einige)
Vor Erreichen von Flußheim ist es vieleicht noch schwer, das Geld zusammen zu halten (<LW5).
-Betreff schwere Rüstung + Zweihänder: spätestens in Ark sollte das Problem kaum noch existieren, zumal man auch bessere selbst herstellen kann. (je nach Spielstil) Mit einigen Extras sollte das als Haudrauf also klappen^^
-Bauernküste ist denke schwer als ein gleichmäßiges Gebiet zu sehen, daher die höhere Einstuffung.
Wo 1-3 Banditen warten, ist paar Meter weiter schon mehr los (siehe einige Ecken und Gewölbe)

Eine reine Levelaufteilung oder Bezeichnung der Karte ist da eher schwierig, da die Skills nicht alles sind, sondern deren Kombination in der jeweiligen Situation und diverse Extras das Leben sehr erleichtern können.
Cirra
Ritter
Ritter
Beiträge: 117
Registriert: 01.09.2018 16:43
Hat sich bedankt: 456 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal


"Scheiß Dinos" - dito. :cry: Als nächster 'Fleischloser' möchte ich bitte als gepanzerte Wer-Echse wiedergeboren werden, bittedanke.

Ein dickes Danke für deine Einschätzung auf jeden Fall, Xandariel! Genau das hab ich mir gewünscht um größeren Erkundungsenttäuschungen erstmal aus dem Weg zu gehen. :thumbsup: Dann werd ich mein geprügeltes Häschen mal die Bauernküste entlang schicken und Thalgard erstmal aussen vor lassen. Jetzt versteh ich auch, wieso ich an der Nordspitze nicht nach Osten schwimmen konnte - wenn Thalgard so kritisch ist, war das wohl besser so. :oops:

"Wenn du merkst die Gegner sind zu stark, laufe weg und versuche es 10 Level später oder so evtl nochmal. Ansonsten kannst du dich auch um die Gegner herum schleichen und high end Loot einsacken, bevor es einer gekonnt hätte der nur mittels eintreten der Vordertür irgendwo vorbeischaut."
Hmmm, da sagst du was wahres. Am Spielanfang ging das auch noch ganz gut, aber ich will denjenigen sehen der vor den 'Scheiß Dinos' flüchten kann. :lol: Die sind verflixt schnell. Wahrscheinlich hab ich mir mit meiner braven Abenteurerin das Leben auch unnötig schwer gemacht. :dumb: Wollte aber eh im zweiten Durchgang die Welt nochmal als Taschendieb + Einbrecher erkunden, da werd ich definitiv auf eure Tips zurückgreifen! Danke!


@Stefanie: "Eine reine Levelaufteilung oder Bezeichnung der Karte ist da eher schwierig, da die Skills nicht alles sind, sondern deren Kombination in der jeweiligen Situation und diverse Extras das Leben sehr erleichtern können." Das hat Mölli ja schön beschrieben, das man sich als gewiefter Spieler auch schnell mal bessere Ausrüstung besorgen kann. Daher versteh ich deinen Punkt.

Spaß werd ich haben, denn Enderal ist wunderschön und ich bin ja eh so jemand der Gebiete gern abgrast und sich freut wie ein Honigkuchenpferd wenn dann einsame Groschenbeutel, in Eimern versenkte Juwelenketten oder gleich ganze Kisten in dunklen Ecken auf einen Warten. Und da ist das Spiel sehr großzügig und belohnt den findigen Kundschafter ja auch.

Ich glaub die sw. Rüssi + Feuerzauber + 2 Hand hatte sich zu dem Zeitpunkt auch erledigt, weil ich bereits einige schön verzauberte Schmuckstücke mit 1 Hand und Bogen gefunden hatte. Ich werd beim 2ten Spieldurchlauf einfach mal weniger herumprobieren und mehr nachdenken beim Skillen. :P

Inzwischen hab ich die 'verlorenen' weil verskillten Talente mit der Akropolis-Mod neu geskillt und merke, dass ich vor allem auf Parade nicht mehr verzichten wollen würde. Das spielt sich wesentlich leichter. :lol:
10 Beiträge Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast