Mysteral?

Moderatoren: Moderatoren, Nehrim Team

4 Beiträge Seite 1 von 1
thooor
Lumpensammler
Lumpensammler
Beiträge: 9
Registriert: 16.01.2017 13:28
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal


Mal ne Frage aus Neugier: Gibt die Spiele-Engine es grundsätzlich her, Rätseladventures a la Myst in die wunderbare freie Welt von Skyrim zu integrieren? Von der Story her würden sich komplexe Rätsel jenseits von "Bediene 2 Hebel" soooo wunderbar für Enderal & Co integrieren lassen.
Obduction, der offizielle Nachfolger von Myst, hats leider nicht geschafft, den Eindruck einer zeitgemäßen freien Spielewelt zu vermitteln.
Metanoeite
Schwarzer Wächter
Schwarzer Wächter
Beiträge: 3176
Registriert: 02.10.2005 13:50
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 629 Mal


Nunja, Adventures a la Myst sind technisch nicht halb so anspruchsvoll wie ein Open World RPG. Sicher lässt sich das in der Creation Engine umsetzen, allerdings wäre die dafür nicht die erste Wahl wenn man sich auf ein Adventure konzentrieren möchte.

Von technischer Seite ginge das. Inwiefern es überhaupt Sinn macht Open World und klassische Adventures vom Gameplay her zu verbinnden, steht auf einem anderen Blatt. Ich kann mir nicht vorstellen dass das gut harmoniert.
thooor
Lumpensammler
Lumpensammler
Beiträge: 9
Registriert: 16.01.2017 13:28
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal


Die Idee war schon eher als Hybrid-Lösung gedacht, in dem Sinne, dass man komplexere Rätsel lösen muss, um z.B. Zugang zu Schlüsselorten zu erhalten. Im Prinzip ist das ja rudimentär enthalten ("finde den Hebel"). Ich kann mir vorstellen, dass es ne echte Zielgruppe für rätsellösende Kampfmagier gibt :)
Vielleicht wäre es sinnvoll, die Hilfeunterstützung skalierbar zu gestalten. Von rätsellos (alle Plätze werden von Markern gezeigt, ein Buch mit Lösungswegen ist im Gepäck) bis hin zu Mysteral (Keine Questmarker, dafür Schitzeljagd mit versteckten hints und komplexe Hinweise auf Lösungen der Zugangsrätsel.) Die Wünschelbrunnen sind ja bereits ein erster Schritt in die Richtung.
Peppig wären auch Konstruktionsrätsel a la Incredible Machine oder Talos Principle (die waren auf nem guten Weg, aber die Rätsel waren viel zu homogen im Vergleich zu Myst). Das Leuchtfeuer regelrecht zu konstruieren anstelle 3 Steine einploppen zu lassen - das hätte doch was, oder? :roll:
Metanoeite
Schwarzer Wächter
Schwarzer Wächter
Beiträge: 3176
Registriert: 02.10.2005 13:50
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 629 Mal


Für Modder ist das ziemlich attraktiv! Ein eigenes Spiel in so einem System zu bauen ist aber ziemlich teuer und die Abverkäufe von Adventures überschaubar klein. Deshalb haben Adventures, einschlißelich Myst, realtiv zu Skyrim gesehen auch immer ein wesentlich kleineres Budget, weil man sonst die Kosten nicht wieder einspielt. Im Moment haben so einige mittelgroße Adventureentwickler ziemliche Probleme damit dass die Verkaufszahlen gleich bleiben aber die Kosten Jahr für Jahr gestiegen sind.

Wenn man alle Kosten zusammenrechnet die Enderal verursacht hätte, wären Beteiligte ausgezahlt worden (und da waren Assets und Engine schon da und kostenlos zur Verwendung), wäre alleine das mehr Geld gewesen als die Mehrheit der Adventures kostet. Für Modder ist das machbar, aber dass kommerzielle Entwickler ein AAA-Adventure in eine Open World übertragen, wird vermute ich nicht passieren.
4 Beiträge Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste