Nehrim Roman

Moderatoren: Moderatoren, Nehrim Team

24 Beiträge Seite 2 von 3
10tacleZ
Gauner
Gauner
Beiträge: 18
Registriert: 14.07.2010 15:04


Wenn mein Prolog zu lang sein soll was ist dann dieser?
http://schwertderrotenhorde.plusboard.d ... i-t10.html

:mrgreen:
Dennis
Sterndeuter
Sterndeuter
Beiträge: 143
Registriert: 23.06.2010 21:36
Hat sich bedankt: 1 Mal


10tacleZ hat geschrieben:
Wenn mein Prolog zu lang sein soll was ist dann dieser?
http://schwertderrotenhorde.plusboard.d ... i-t10.html

:mrgreen:
Na ja ein Prolog sollte eine kurze Einleitung sein und dem Leser ein Bild über die Geschichte verschaffen...
Also meiner Meinung nach sollte er nicht zu viel über die Geschichte verraten, aber auch kurz sein, damit man ihn durchliest. Obwohl deiner noch geht. Ist ja vllt eine Buchseite maximal. aber das auf der Seite ist wirklich zu lang für eine Geschichte. Das liest sich ja keiner durch :mrgreen:
10tacleZ
Gauner
Gauner
Beiträge: 18
Registriert: 14.07.2010 15:04


Wir müssen aber sowieso erstmal SureAI fragen denn die Geschichte ist ja ihr Eigentum
Dennis
Sterndeuter
Sterndeuter
Beiträge: 143
Registriert: 23.06.2010 21:36
Hat sich bedankt: 1 Mal


10tacleZ hat geschrieben:
Wir müssen aber sowieso erstmal SureAI fragen denn die Geschichte ist ja ihr Eigentum
solang es nicht vermarktet wird, ist es legal. und ich glaube kaum das sie selbst ein patent angemeldet haben. :?:
Súri
SureShortcut
SureShortcut
Sterndeuter
Sterndeuter
Beiträge: 219
Registriert: 11.06.2010 13:08
Danksagung erhalten: 4 Mal


Es war dunkel um ihn herum, wo war er? Langsam richtete er den Kopf auf, alles an was er sich erinnern konnte war das der Boden unter ihm nachgab. Vorsichtig versuchte er aufzustehen, ein stöhnen entwich ihm als er versuchte zu stehen. Nach einiger Zeit gewöhnten sich seine Augen an diese völlige Dunkelheit, anhand der Silhuette fand er eine Fakel die wohl an einer Art Tisch lehnte. Wo war er hier?
Die steine Hallten als er sie gegeneinander schlug, ein Funke aber keine wirkung, nocheinmal.. und nocheinmal.. und noch einmal, es musste einfach klappen! Nach ein paar versuchen schaffte er es endlich die schon ältere Fackel zu entzünden. Er blickte sich um, im Schein der Fackel erkannte er eine kalte Steinwand, gestützt mit Holz. Über die schienen auf dem Boden musste er erst stolpern um sie zu bemerken.
Verwirrt, hungrig und müde stolperte er der Wegführing hinterher, es schien wohl ein altes Bergwerk zu sein. Langsam erinnerte er sich.. da war dieser Brief.. sie sollten hierher kommen und dann..! Der Brief! Wo war er, hektisch durchsuchte er seine Kleidung, er würde ihn doch nicht verlor.. nein da war er. Er strich über das Fasrige Papier auf das er geschrieben war, über das Siegel das ihn verschlossen hatte. Warum sollte jemand ihn hierherlocken, er wüsste nicht was an ihm besonders sein würde. Seine Eltern waren Bauern, durch ihre Abstammung als Halbähterna waren sie nie hoch geachtet gewesen. Also warum das alles?
Desto länger er in der kalten, nasen Miene umherihrte konnte er eines noch nicht wissen, er war das größte Schicksal, das Schicksahl für das Lande Nehrim!


so, mir war gerade danach ^^
weicht ein wenig vom original ab aber darum gings mir auch nicht :D
ich würde das ganze ein wenig abendern, einen Roman zu schreiben ist eine lange und vor allem sehr schwierige und zeitaufwendie aufgabe,
mein vorschlag:
macht ein RP daraus ;)
Shidar
Paladin
Paladin
Beiträge: 130
Registriert: 10.06.2010 10:31
Danksagung erhalten: 1 Mal


Klar abändern muss man sowieso vieles. War auch schon ziemlich gut Sùri.
Metanoeite
Schwarzer Wächter
Schwarzer Wächter
Beiträge: 3176
Registriert: 02.10.2005 13:50
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 629 Mal


solang es nicht vermarktet wird, ist es legal. und ich glaube kaum das sie selbst ein patent angemeldet haben.
Patente sind nur für Bezeichnungen und technisch-naturwissenschaftliche Erfindungen gültig, jedoch nicht für geistiges Eigentum wie Geschichten, Charaktere, Grafiken, Musik usw. Geistiges Eigentum bleibt immer und (nach deutschem Gesetz) ausnahmslos Eigentum des Erschaffers und darf nur mit Zustimmung der Autoren veröffentlicht werden, wobei diese trotz Zustimmung alleiniger Eigentümer bleiben und diese die Zustimmung zu jeder Zeit wieder aufkündigen können, wenn vertraglich nicht unbestimmt festgelegt. Ohne Zustimmung wäre es also nicht legal. Es wird euch zwar niemand von uns verbieten, hier die Geschichte in euren Worten umzuschreiben, aber Namen und Ideen davon sind in dem Fall trotzdem unser Eigentum und eine Verbreitung im größeren Stil ohne Hinweise auf Herkunft und auf Nehrim (z.B. Buchveröffentlichung) werden wir wohl nicht so gerne sehen...

Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsches_ ... :_Das_Werk
Dennis
Sterndeuter
Sterndeuter
Beiträge: 143
Registriert: 23.06.2010 21:36
Hat sich bedankt: 1 Mal


Lord Dagon hat geschrieben:
solang es nicht vermarktet wird, ist es legal. und ich glaube kaum das sie selbst ein patent angemeldet haben.
Patente sind nur für Bezeichnungen und technisch-naturwissenschaftliche Erfindungen gültig, jedoch nicht für geistiges Eigentum wie Geschichten, Charaktere, Grafiken, Musik usw. Geistiges Eigentum bleibt immer und (nach deutschem Gesetz) ausnahmslos Eigentum des Erschaffers und darf nur mit Zustimmung der Autoren veröffentlicht werden, wobei diese trotz Zustimmung alleiniger Eigentümer bleiben und diese die Zustimmung zu jeder Zeit wieder aufkündigen können, wenn vertraglich nicht unbestimmt festgelegt. Ohne Zustimmung wäre es also nicht legal. Es wird euch zwar niemand von uns verbieten, hier die Geschichte in euren Worten umzuschreiben, aber Namen und Ideen davon sind in dem Fall trotzdem unser Eigentum und eine Verbreitung im größeren Stil ohne Hinweise auf Herkunft und auf Nehrim (z.B. Buchveröffentlichung) werden wir wohl nicht so gerne sehen...

Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsches_ ... :_Das_Werk
Na ja schon, aber z.B. ich könnte ja auch behaupten ich hätte die Geschichte selbst vor einigen Jahren erfunden, da was zu beweisen finde ich persönlich ziemlich schwer, wenn man keine Patente hat. :?:
Chasm
Arkanmagier
Arkanmagier
Beiträge: 319
Registriert: 19.07.2010 15:18
Danksagung erhalten: 1 Mal


Noch einmal, es gibt keine Patente auf Geschichten, nur auf technische Erfindungen und die müssen dann immer noch eine Reihe von Voraussetzungen erfüllen...

Aber nehmen wir mal an du du behauptest das du dir eine bestimmte Geschichte ausgedacht hat und jemand anderes diese nun als seine ausgibt. Dann kannst du sicherlich anhand von Aufzeichnungen wie zum Beispiel einer Reihe von älteren Versionen beweisen das das tatsächlich so ist.

Wenn nicht gilt: Pech gehabt.

Und selbst dann musst du immer noch nachweisen das da tatsächlich *deine* Geschichte geklaut worden ist.
Zu jeder Idee wurde schon einmal geschrieben, nur weil jemand die selbe Idee benutzt die du hattest heißt das noch lange nicht das sie auch von dir ist.



Mal von Nehrim weg und etwas allgemeiner, Probleme entstehen gerne dann wenn jemand etwas schreibt das den Rechteinhabern nicht gefällt oder aber garantiert wenn Geld mit der Geschichte verdient wird.
Die kommerzielle Nutzung von anderer Leute Eigentum ohne ein passendes Stück Papier ist *immer* eine ganz schlechte Idee. Kommerziell kann es zum Beispiel schon seien wenn du die Geschichte auf deiner eigenen Website veröffentlichst und dort Werbung schaltest.
Dennis
Sterndeuter
Sterndeuter
Beiträge: 143
Registriert: 23.06.2010 21:36
Hat sich bedankt: 1 Mal


Chasm hat geschrieben:
Noch einmal, es gibt keine Patente auf Geschichten, nur auf technische Erfindungen und die müssen dann immer noch eine Reihe von Voraussetzungen erfüllen...

Aber nehmen wir mal an du du behauptest das du dir eine bestimmte Geschichte ausgedacht hat und jemand anderes diese nun als seine ausgibt. Dann kannst du sicherlich anhand von Aufzeichnungen wie zum Beispiel einer Reihe von älteren Versionen beweisen das das tatsächlich so ist.

Wenn nicht gilt: Pech gehabt.

Und selbst dann musst du immer noch nachweisen das da tatsächlich *deine* Geschichte geklaut worden ist.
Zu jeder Idee wurde schon einmal geschrieben, nur weil jemand die selbe Idee benutzt die du hattest heißt das noch lange nicht das sie auch von dir ist.



Mal von Nehrim weg und etwas allgemeiner, Probleme entstehen gerne dann wenn jemand etwas schreibt das den Rechteinhabern nicht gefällt oder aber garantiert wenn Geld mit der Geschichte verdient wird.
Die kommerzielle Nutzung von anderer Leute Eigentum ohne ein passendes Stück Papier ist *immer* eine ganz schlechte Idee. Kommerziell kann es zum Beispiel schon seien wenn du die Geschichte auf deiner eigenen Website veröffentlichst und dort Werbung schaltest.
Hab ja nicht gesagt ich will es klauen, nur ich meine dann kann ja jeder kommen und behaupten er hätte die Geschichte von Nehrim erfunden... Muss ja nicht jetzt gewesen sein, sondern vor 30 Jahren zum Beispiel. Also Patent kann man doch wirklich auf alles anmelden heute. :mrgreen:
24 Beiträge Seite 2 von 3

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast