Myar Aranath Oblivion Andeutung/Forshadowing

TC für The Elder Scrolls III - Morrowind

Moderator: Moderatoren

2 Beiträge Seite 1 von 1
Mümmelmaus
Stadtwache
Stadtwache
Beiträge: 58
Registriert: 13.07.2016 02:50
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal


Ziemlich gegen Ende kommt in einem Dialog mit Zoras eine Erwähnung von Merunes Dagon und Oblivion, mich würde mal interessieren wie es dazu kam, war das eine Referen, wusste man schon um was es in Oblivion geht und hat es deswegen gemacht. Hatete man ursprünglich vor die Story nicht in Vyn sondern in Nirn/Tamriel spielen zu lassen? oder hat man Bethesda somit zu der Story von Oblivion inspiriert?? :D :shock: :o

falls wer näheres dazu weiß würde ich mich auf eine Antwort freuen?

Screenshot mit dem Dialog ist beigefügt
Dateianhänge
merunes.jpg
merunes.jpg (996.03 KiB) 3006 mal betrachtet
baeuchlein
Krieger
Krieger
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2018 18:53
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal


Da kann ich fast nur wiederholen, was ich schon im Thread "Wann genau spielt Myar Aranath" schrob: Die Entstehungsgeschichte von "Myar Aranath" ist offenbar sehr komplex gewesen, ferner sind in "Myar" auch ein paar Texte direkt aus "Morrowind" eingebaut worden. Erschwerend kommt hinzu :P , dass der (Haupt-)Autor von "Myar" (hier wohl zuletzt als "Metanoeite" unterwegs) sich ursprünglich in Foren mal "Lord Dagon" nannte, also könnte es sich auch noch um einen Hinweis auf ihn selbst handeln. Und zu guter (?) Letzt muss noch erwähnt werden, dass vor "Morrowind" auch andere Spiele aus der "Elder Scrolls"-Welt schon da waren: "Arena" und "Daggerfall" als vorherige Teile der TES-Reihe, aber auch "Redguard" (ein 3D-Action-Adventure) und "Battlespire". Auch darin sind z.T. Verweise auf Dagon aus der TES-Welt drin, die ebenfalls zu diesem Sprüchlein Zoras' Anlass gegeben haben könnten.

Dass "Myar Aranath" aber die Macher von "Oblivion" zu irgendwas inspiriert hätte, ist sehr unwahrscheinlich. "Oblivion" wurde wahrscheinlich in den USA entwickelt, während "Myar" vermutlich zunächst auf Deutsch in "Schland" :wink: entstand und später ein einziges Mal ins Englische übersetzt wurde, vermutlich 2011. Da war "Oblivion" selbst längst Geschichte (von Tamriel).

Ob "Oblivion" den Autor von "Myar" zu Zoras' Gerede inspiriert hat oder vielleicht andere TES-Spiele, das müsste man ihn selber fragen, doch vor einiger Zeit hat sich Metanoeite wohl aus dem Forum hier verabschiedet. Klickt man den Namen in seinen Postings an, kommt nur noch "Der User existiert nicht". Und nirn.de scheint nun, wie dort einst angekündigt wurde, aus dem Internet verschwunden zu sein; "Server antwortet nicht" ist alles, was mir mein Browser noch dazu dagt. Dort kann man also auch nicht mehr nachfragen.

Falls nicht gerade mal jemand eine weitgehend identische Vorlage für Zoras' Spruch in den TES-Spielen findet, werden wir wohl nie erfahren, was den Bösewicht zu seiner rätselhaften Aussage gebracht hat. Oder ob sie irgendwas mit den letzten von Mann-O-Mann Mannorath :mrgreen: ausgesprochenen Andeutungen zu tun hat, demzufolge Zoras womöglich nur irgendwas viel Schlimmeres, Zukünftiges mit seiner Schreckensherrschaft abwenden wollte.

Fazit: Nix Genaues weiß man nicht. :dumb:
2 Beiträge Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast